Hugues Broussard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hugues Broussard (* 1934) ist ein ehemaliger französischer Schwimmer.

Broussard war Mitglied des Schwimmvereins Girondins de Bordeaux. Bei den Olympischen Sommerspielen 1956 in Melbourne gehörte er der französischen Mannschaft an. Im Wettbewerb über 200 Meter Brust qualifizierte er sich als Dritter seines Vorlaufs für das Finale. Dort wurde er wegen Anwendung einer regelwidrigen Schwimmtechnik disqualifiziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]