Huk (Topografie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Huk (Geographische Bezeichnung))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Huk bezeichnet im topografischen Sinn eine Ecke oder Vorsprung, insbesondere im Verlauf einer Küste (Huk = „Haken“, vgl. engl. Hook, hier: „eine ins Meer reichende Landzunge“).[1]

Der Begriff wird vor allem in Norddeutschland gebraucht und findet sich außerdem in der Sprache der Segler.

Außerdem ist er Bestandteil von Eigennamen, mit denen entsprechende Formationen charakterisiert werden; so gibt es etwa die Hohe Wieschendorfer Huk, die Stülper Huk, die Tarnewitzer Huk und die Jäckelberg-Huk in der Wismarer Bucht. Gleichbedeutend ist Huk mit Afrikaans und Niederländisch Hoek (Winkel, Ecke), welches z. B. in Windhoek (Hauptstadt Namibias) und in Hoek van Holland auftritt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blatt R, auf www.sh-tourist.de, Lexikon der Namensableitungen