Hume (Scottish Borders)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hume
Straßenzug in Hume
Straßenzug in Hume
Koordinaten 55° 40′ N, 2° 28′ WKoordinaten: 55° 40′ N, 2° 28′ W
Hume (Schottland)
Hume
Hume
Verwaltung
Post town KELSO
Postleitzahlen­abschnitt TD5
Vorwahl 01573
Landesteil Scotland
Council area Scottish Borders
Britisches Parlament Berwickshire, Roxburgh and Selkirk
Schottisches Parlament Ettrick, Roxburgh and Berwickshire

Hume ist eine Ortschaft in der schottischen Council Area Scottish Borders beziehungsweise in der traditionellen Grafschaft Berwickshire. Sie liegt rund sechs Kilometer nördlich von Kelso.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte der Ortschaft ist eng verknüpft mit der Festung Hume Castle. Erstmals wurde sie im 12. Jahrhundert erwähnt. Sie fungierte als Sitz des bedeutenden Clans Home und wurde auf Grund ihrer Lage in der schottisch-englischen Grenzregion im Laufe der Jahrhunderte viermal belagert. Truppen Oliver Cromwells schleiften Hume Castle im Jahre 1651. Es war Hugh Hume-Campbell, 3. Earl of Marchmont, der Hume Castle im Jahre 1794 als Folly wiederaufbauen ließ. Obschon es keine direkte Wehraufgabe mehr besaß, diente Hume Castle in den Koalitionskriegen als Signalposten.[2][3]

Die ehemalige Pfarrkirche stammt aus dem mittleren 12. Jahrhundert. Gospatric III., Earl of Lothian ließ sie errichten und unterstellte sie der Kelso Abbey. Möglicherweise befanden sich die Vorgängerbauwerke am Standort und lassen die örtliche Kirchengeschichte bis in das 6. Jahrhundert zurückverfolgen.[4]

Südlich von Hume wurde im 19. Jahrhundert das Herrenhaus Stichill House errichtet. Den Entwurf lieferte der Architekt James Maitland Wardrop. Das Gebäude wurde zwischenzeitlich abgebrochen.[5]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hume ist an einer nicht-klassifizierten Nebenstraße der B6364 gelegen. Im Norden sind innerhalb weniger Kilometer die A6105 (EarlstonBerwick-upon-Tweed) sowie die A697 erreichbar. Im Süden besteht Anschluss an die A6089.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. Informationen der Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  3. Listed Building – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.
  4. Informationen der Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  5. Informationen der Royal Commission on the Ancient and Historical Monuments of Scotland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien