iQ Power

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


iQ Power AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0268536338
Gründung 20. Dezember 1994
Sitz Zug, Schweiz
Leitung
Mitarbeiterzahl

21 (Dezember 2010)[1]

Umsatz 10,841 Mio. Euro (2011)[2]
Branche Automobil
Website www.iqpower.com

Die iQ Power AG ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz im schweizerischen Zug. Das Unternehmen wurde am 20. Dezember 1994 in Kanada gegründet. Am 10. November 2004 wurde der rechtliche Sitz in die Schweiz, der Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebssitz nach Deutschland verlegt.[3][4][5] Seit Oktober 2006 ist die iQ Power AG im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Ziel des Unternehmens ist die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Bleiakkumulatoren, hauptsächlich eingesetzt als Starterbatterie für Kraftfahrzeuge.[3] Darüber hinaus plant das Unternehmen den Einstieg in das Geschäftsfeld Industriebatterien.[6]

Wie in den Jahren seit Gründung der Gesellschaft finanzierte sich iQ Power überwiegend aus Kapitalmaßnahmen. So wurden in den Jahren 2007 bzw. 2008 Umsätze in der Höhe von 31.000 Euro bzw. 53.000 Euro erzielt, der Ausgaben von 6,8 Millionen Euro bzw. 7,3 Millionen Euro gegenüberstanden. Mit 2,9 Millionen Euro bzw. 2,3 Millionen Euro bildeten die Vergütungen an den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung den größten Aufwandsposten. Für Forschung und Entwicklung wurden knapp 1,4 Millionen Euro bzw. 1,2 Millionen Euro aufgewendet.

Die Tätigkeit der Gesellschaft wurde von einschlägiger Seite kritisch kommentiert, vor allem von der ARD-Börse musste sie harsche Kritik hinnehmen.[7][8][9][10] Die Zweifel und offenen Fragen konnte das Unternehmen nicht ausräumen bzw. beantworten. Der entstandene Vertrauensverlust zeigte sich im Absturz der Aktie von rund achtzig Prozent innerhalb von sechs Monaten bis zum 3. März 2009, womit der Marktwert bei zirka acht Millionen Euro lag.[11]

Am 4. März 2009 wurde mangels Finanzierung der Gesellschaft beim Amtsgericht in Zug Konkurs angemeldet.[12][13] Das Konkursverfahren wurde am 29. Mai 2009 nach Vorliegen von Verzichtserklärungen sämtlicher Gläubiger widerrufen.[14][15]

Nach Aufhebung der Insolvenz wurde eine Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre im Umfang von dreizehn Millionen Euro durchgeführt, dank der iQ Power das Geschäft neu ausrichten konnte. Inzwischen wurden Kooperationsabkommen zur Produktion der Batterien sowie zum Vertrieb derselben geschlossen.[16] Das Unternehmen erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 9,284 Millionen Euro und beschäftigte per Jahresende 21 Mitarbeiter.[1] 2011 erwirtschaftete iQ Power einen Umsatz in Höhe von 10,841 Millionen Euro, der Gewinn von Steuern betrug −10,849 Millionen Euro.[2] IQ Power schloss 2012 mit dem brasilianischen Batteriehersteller Moura ein Lizenz- und Entwicklungsabkommen, um gemeinsam sogenannte EFB Starterbatterien zu entwickeln.[17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b iQ Power AG: Jahresbericht 2010. Archiviert vom Original am 14. Januar 2016; abgerufen am 1. April 2011 (PDF, englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.iqpower.com
  2. a b iQ Power AG: Jahresbericht 2011. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 1. Mai 2012 (PDF, englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.iqpower.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. a b iQ Power AG: Kurzprofil iQ Power. Abgerufen am 27. Januar 2009.
  4. Eintrag der iQ Power AG im Handelsregister des Kantons Zug. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 27. Januar 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hrazg.ch
  5. iQ Power AG: Struktur iQ Power. Abgerufen am 4. März 2009.
  6. iQ Power AG: Ad-hoc-Meldung vom 13. November 2008. Abgerufen am 11. Dezember 2009.
  7. ARD: Aktionäre springen auf Null-Zug auf. 30. Januar 2007, archiviert vom Original am 6. März 2009; abgerufen am 4. März 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boerse.ard.de
  8. ARD: Lernen iQ-Power-Aktionäre nichts dazu? 27. August 2007, archiviert vom Original am 6. März 2009; abgerufen am 4. März 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boerse.ard.de
  9. ARD: iQ Power vor der Insolvenz? (Nicht mehr online verfügbar.) 15. Mai 2008, ehemals im Original; abgerufen am 4. März 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/boerse.ard.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. ARD: iQ Power weiter unter Druck. 8. August 2008, archiviert vom Original am 6. März 2009; abgerufen am 4. März 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boerse.ard.de
  11. Deutsche Börse: Aktienkurs-Chart 3. Oktober 2008 bis 3. März 2009. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original; abgerufen am 4. März 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.boerse-frankfurt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  12. iQ Power AG: Verwaltungsrat beschließt die Anmeldung zu Insolvenzverfahren. 4. März 2009, abgerufen am 4. März 2009.
  13. ARD: iQ Power – Das war wohl nix. 4. März 2009, archiviert vom Original am 6. März 2009; abgerufen am 4. März 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boerse.ard.de
  14. Schweizerisches Handelsamtsblatt (SHAB): Konkurse. (Nicht mehr online verfügbar.) 5. Juni 2009, ehemals im Original; abgerufen am 7. Juni 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.shab.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  15. ARD: Verschaukelt iQ Power die Anleger? 5. Juni 2009, archiviert vom Original am 7. Juni 2009; abgerufen am 7. Juni 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boerse.ard.de
  16. Aktuelle Medienmitteilungen von iQ Power Unternehmensnachrichten nach Aufhebung der Insolvenz
  17. IQ Power