Icy Tower

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Icy Tower
StudioFree Lunch Design
PublisherFree Lunch Design
Erstveröffent-
lichung
2001
PlattformWindows, macOS, iOS
GenreArcade
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungTastatur
MediumDownload
SpracheEnglisch
Aktuelle Version1.5.1 (Stand: Dezember 2011)
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen
Screenshot von XJump, dem Vorbild von Icy Tower

Icy Tower ist ein Platformer-Computerspiel von Free Lunch Design (FLD). Es ist für Windows als Freeware und für macOS und iOS kostenpflichtig erhältlich. Das Spielprinzip besteht darin, die Hauptfigur Harold the Homeboy durch verschieden hohe Sprünge einen Turm erklimmen zu lassen.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufgabe des Spielers ist es, die Spielfigur den Turm hinauf zu steuern. Dazu gibt es verschieden breite Ebenen, die angesprungen werden müssen oder wenn möglich übersprungen werden können. Dabei ist es möglich, in einer sogenannten Combo ohne Unterbrechung Sprünge zu erzielen, die jeweils mehrere Ebenen überspringen und so Extrapunkte zu sammeln.

Die Schwierigkeit wird dadurch gesteigert, dass der Bildschirm die Spielfigur einholt, sodass es nicht möglich ist, unendlich lang auf einer Ebene stehen zu bleiben. Die Geschwindigkeit wird in Schritten von 100 bis zur 1000. Stufe immer weiter gesteigert.

Sobald die Spielfigur neben die Ebenen springt und herunterfällt oder der Spielbildschirm Harold einholt, ist die Runde vorbei.

Rezeption und Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Hersteller wurde das Spiel mehr als 20 Millionen Mal heruntergeladen,[1] für Handys umgesetzt,[2] wie auch für soziale Netzwerke wie Facebook[3] und in den VZnet Netzwerken wie studiVZ und schülerVZ.[4]

Modifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch sogenannte Mods (Modifikationen) können die grafische Umgebung sowie Geräusche durch die Nutzergemeinde geändert werden. So existieren beispielsweise Mods, die die Farben der Steine, Hintergründe oder die Hintergrundmusik anpassen.[5]

Außerdem ist es möglich, eigene Spielfiguren in das Spiel zu integrieren.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Icy Tower wurde vom schwedischen Free Lunch Design Studio in C und der Allegro-Bibliothek entwickelt. Inspiration war das Open-source-Spiel Xjump.[6][7]

Es wurde erstmals am 22. Dezember 2001 als Freeware-Spiel für Windows veröffentlicht, später folgten Portierungen auf weitere Systeme.

Mit der Version 1.4 im Jahr 2009 das Spiel spürbar erweitert, während vorherige Updates jeweils nur kleine merkbare oder interne Änderungen boten. So kann der Benutzer zwischen dem Classic Mode und dem Custom Mode wählen. Während ersterer wie gewohnt ein Spiel mit bekannten Einstellungen startet, können im neuen Modus vom Spieler selbst Geschwindigkeit, Breite der Ebenen und die Schwerkraft des Spiels geändert werden. Zudem können eigene Profile angelegt und gespeichert werden.

Im November 2012 wurde eine offizielle Weiterentwicklung von Icy Tower namens Icy Tower 2 veröffentlicht. Diese ist verfügbar für iOS und Android. Auch existieren inoffizielle Icy Tower-Portierungen für den Nintendo DS[8] und die PlayStation Portable[9].

Mittlerweile hat Free Lunch Design weitere Ableger veröffentlicht, die auf das Original aufgebaut sind (Temple Jump, Jungle Jump).

Versionsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Versionsgeschichte des klassischen Icy Tower Spiels.

Version Datum Bemerkungen
1.0 22.12.2001 Erste Veröffentlichung
1.1 11.01.2002 In Record Files (Binärdateien) werden Spieldaten einer Runde gespeichert.
1.2 11.10.2003 Einführung von Replays, in denen gespielte Runden als Videos gespeichert werden. Dadurch wird verhindert, dass die vorigen Record Files manuell verändert und so betrogen wird. Außerdem können die Spieltasten personalisiert werden.
1.2.1 31.01.2004
1.3 06.09.2005 Die Ebenen ab Stufe 1000 werden verkürzt, um das Spiel schwieriger zu gestalten. Außerdem wird der sogenannte Ghost Floor Bug behoben, bei dem der Spieler durch Ebenen hindurch fallen kann.
1.3.1 29.10.2005
ITM 06.10.2008 Erste mobile Portierung
1.4 03.06.2009 Spielprofile werden eingeführt. Außerdem wird der Slowdown Bug behoben, der bei schwächeren Computern das Spiel langsamer ablaufen lässt. Viele Spieler nutzten das aus, um die Figur besser steuern und so mehr Punkte erzielen zu können.
ITFB 24.09.2009 Erste Portierung für Facebook
ITiP 12.11.2010 Erste Portierung für iOS
1.5 31.01.2011
1.5.1 07.12.2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite von Icy Tower (englisch)
  2. Icy Tower. Archiviert vom Original am 10. Januar 2012; abgerufen am 15. Oktober 2013 (englisch).
  3. Icy Tower bei Facebook
  4. Icy Tower im VZ
  5. Tschechische Icy Tower Webseite mit herunterladbaren Mods
  6. Lukasz Serafin: Intervju med Johan Peitz (Swedish) cure.se. 28. September 2005. Archiviert vom Original am 11. Februar 2007. Abgerufen am 30. Dezember 2009: „[...] I got the idea from Xjump, an old game installed on the school computers. I expanded and improved the gameplay, packaged it neatly, and there you are – the first version was ready.“
  7. FALLING TOWER Version 2.6 (1997)
  8. I'm porting IT to the DS. In: Free Lunch Design Forum. 23. Dezember 2008. Abgerufen am 9. September 2009.
  9. LUA Icy Tower v0.6 (German) In: Downloads / LUA-Spiele. PSPSource.de. 4. Februar 2007. Archiviert vom Original am 2. März 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pspsource.de Abgerufen am 9. September 2009.