inTouch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
inTouch
InTouch Logo.svg
Beschreibung Frauenzeitschrift
Sprache Deutsch
Verlag Bauer Media Group (Deutschland)
Hauptsitz Hamburg
Erstausgabe Dezember 2005
Erscheinungsweise wöchentlich
Verkaufte Auflage 105.685 Exemplare
(IVW 2/2019)
Verbreitete Auflage 106.038 Exemplare
(IVW 2/2019)
Reichweite 0,85 Mio. Leser
(MA 2019 II)
Chefredakteurin Angela Meier-Jakobsen
Weblink intouch.de
ISSN

inTouch ist eine US-amerikanische Frauenzeitschrift, die seit Dezember 2005 auch in Deutschland wöchentlich erscheint.

inTouch beschäftigt sich vor allem mit den Themen Stars und Sternchen, Klatsch und Mode – mehr als 30 % der Zeitschrift bestehen aus Bildern. Im Vergleich zu anderen Zeitschriften ist in dieser wesentlich weniger Werbung. Allgemein ist die Zeitschrift ähnlich wie US-amerikanische Klatschzeitschriften aufgebaut.

Seit September 2019 wird InTouch zusammen mit Closer, Joy und Shape von einer von Angela Meier-Jakobsen geleiteten Gemeinschaftsredaktion in Hamburg produziert.[1] Die verkaufte Auflage beträgt 105.685 Exemplare, ein Minus von 57,6 Prozent seit 2006.[2]

Leserschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

97 Prozent der Leser sind weiblich. Der durchschnittliche Leser ist 31 Jahre alt und hat ein Haushaltsnettoeinkommen von 3.178 Euro.[3]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Ausführungen von Bildblog sind fragwürdige Geschichten über Gewichtsprobleme von Prominenten eine Grundsäule des Geschäftsmodells der InTouch. Fast die Hälfte der Titelgeschichten habe mit dem Gewicht und den (angeblich gescheiterten) Diäten von Prominenten zu tun. Dabei werde ein völlig unrealistisches Schönheitsideal vermittelt.

Ein weiterer Teil der Titelgeschichten sei durch angebliche Wundermittel geprägt, die „in Rekordzeit“ „schlank und schön“ machen sollen und über die völlig unkritisch berichtet werde. Hierbei würden kritische Nebenwirkungen verschwiegen und Empfehlungen zum Kauf der Mittel getätigt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bauer verlegt Joy und Shape nach Hamburg wuv.de, 12. Juli 2019
  2. laut IVW (Details auf ivw.eu)
  3. Markenprofil inTouch. baueradvertising.de, abgerufen am 9. Oktober 2018.
  4. https://bildblog.de/107533/der-kranke-beauty-wahn-der-intouch/