Industria de Turbo Propulsores

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Industria de Turbo Propulsores, S.A.
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz Zamudio, Spanien
Leitung Ignacio Mataix (Generaldirektor), Carlos Alzola (Geschäftsführer)
Mitarbeiterzahl 1.756 (2012)[1]
Umsatz € 581,5 Mio. (2012)[1]
Branche Zivile und militärische Flugzeugtriebwerke, Turbinen
Website Webseite ITP

Industria de Turbo Propulsores, S.A. (ITP) ist ein spanisches Unternehmen und Teil der ITP-Gruppe zur Herstellung von Niederdruckturbinenstufen von Strahltriebwerken. Das 1989 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit Engineering, Forschung, Produktentwicklung, Herstellung, Montage und Prüfung von Gasturbinen für die moderne Luftfahrt. Das Werk ist in Zamudio nahe Bilbao im spanischen Baskenland.

Die ITP-Gruppe gehört der Sener Aeronáutica mit einer Beteiligung von 53,125 %, die britische Rolls-Royce hält 46.875 % der Aktien. Die Tätigkeiten umfassen die Wartung von Flugzeugmotoren sowie Dienstleistungen von Leasing und Verkauf von Triebwerken und Flugzeugen. Das Unternehmen stellt jeweils das hintere Drittel der Motoren sowohl für den Airbus A380 als auch für den Boeing 787 Dreamliner her.

Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Nickel-Kobalt-Turbinenschaufeln in den Triebwerken spezialisiert. Diese müssen 15 Stunden am Tag 1000 Grad Hitze aushalten, bei einer angenommenen Lebensdauer von 20 Jahren.

Die Werkseinrichtungen haben eine Kapazität zur Reparatur von bis 400 Motoren jährlich.

Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b ITP Sustainability report 2012. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 20. Juni 2013; abgerufen am 3. August 2013 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.itp.es