Interblock Ljubljana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interblock NK
Interblock NK.svg
Voller Name Interblock Ljubljana
Ort Ljubljana
Gegründet 2006
Vereinsfarben rot-weiß-schwarz
Stadion Štefan Bele Sports Park
Plätze 500
Präsident Tadej Drmaž
Trainer Petar Đaferović
Liga Regional Ljubljana League (IV)
2015/16 1. Platz (MNZ League (V))
Heim
Auswärts

Interblock Ljubljana ist ein 2006 gegründeter slowenischer Fußballverein, der bis 2010 in der Slovenska Nogometna Liga spielte und derzeit in der 2. slowenischen Liga spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2005/06 schaffte Interblock, die damals noch NK Factor hießen, den Aufstieg in die höchste Spielklasse im slowenischen Fußball. 2006 wurde der Name in Interblock geändert, als der Geschäftsmann Jože Pečečnik den Verein kaufte. Somit ist Interblock Ljubljana der reichste Verein Sloweniens.

In der ersten Saison in der ersten Liga konnte der Verein den fünften Platz erreichen und gewann den slowenischen Pokal.

Im UEFA-Pokal 2008/09 konnte Interblock in der 1. Qualifikationsrunde Zeta Golubovci bezwingen, unterlag aber in der 2. Qualifikationsrunde gegen Hertha BSC.

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2008/09 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde MontenegroMontenegro FK Zeta Golubovci 2:1 1:1 (A) 1:0 (H)
2. Qualifikationsrunde DeutschlandDeutschland Hertha BSC 0:3 0:2 (H) 0:1 (A)
2009/10 UEFA Europa League 3. Qualifikationsrunde UkraineUkraine Metalurh Donezk 0:5 0:2 (A) 0:3 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 6 Spiele, 1 Sieg, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen, 2:9 Tore (Tordifferenz −7)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]