International GT Open

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
International GT Open
International GT Open.jpg
Fahrzeugtyp Gran Turismo
Land oder Region Europa
Aktueller Name International GT Open
Erste Saison 2006
Reifen Dunlop
Offizielle Website www.gtopen.net
MC-Motorsport-Lamborghini-Gallardo, vor dem Rennen in Brands Hatch 2007

Die International GT Open ist eine europäische Gran Turismo-Rennserie.

Die Rennserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese GT-Rennserie wurde 2006 von den Organisatoren der spanischen GT-Meisterschaft gegründet, die auch als Reglement-Basis diente. So wurden im ersten Jahr die Rennwochenenden wie in Spanien ausgefahren. Sowohl Samstag als auch Sonntag fand jeweils ein Rennen mit einer Distanz von 200 km statt. 2007 wurde das Reglement überarbeitet und das Rennen am Sonntag wurde auf 150 km verkürzt. Teilweise werden die Rennen im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gefahren.

Ausgeschrieben wurde bis 2008 in den Klassen GTA, GTS und GTB. Die GTA-Klasse entsprach der G2-Klasse der FIA-GT-Meisterschaft, die gegenüber der GT2 auch nicht homologierte Fahrzeuge zulässt. In dieser Klasse kommen hauptsächlich Ferrari F430 GTC und Porsche 911 GT3 RSR zum Einsatz. In der GTS-Klasse waren Rennwagen startberechtigt die in diversen Markenformeln, wie den Porsche-Cups oder der Ferrari-Challenge gefahren wurden. Die GTB-Klasse war offen für die Wagen der G3-Kategorie, die ähnlich der G2 gegenüber den Wagen aus der FIA GT3-Europameisterschaft auch nicht homologierte Rennwagen zulässt.

Seit 2009 gibt es nur mehr die Klasse Super-GT und GTS. Wobei die ehemaligen beiden Kategorien GTB und GTS zusammengeführt wurden. Die aerodynamisch weniger modifizierten Markenformelfahrzeuge nehmen nun jedoch lediglich vereinzelt an der Meisterschaft teil. Die Super-GT hingegen entspricht unverändert der ehemaligen GTA.

Die Gesamt- und Klassensieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gesamtsieg GTA-Klasse GTS-Klasse GTB-Klasse
2006 ItalienItalien Michele Bartyan ItalienItalien Michele Bartyan ItalienItalien Stefano Zonca
ItalienItalien Andrea Belicchi
ItalienItalien Fabrizio Gini
2007 OsterreichÖsterreich Richard Lietz
SchweizSchweiz Joël Camathias
ItalienItalien Andrea Montermini
ItalienItalien Michele Maceratesi
ItalienItalien Riccardo Romagnoli ItalienItalien Gianni Giudici
2008 ItalienItalien Andrea Montermini
ItalienItalien Michele Maceratesi
ItalienItalien Andrea Montermini
ItalienItalien Michele Maceratesi
ItalienItalien Marco Cioci
ItalienItalien Andrea Pellizzato
nicht mehr ausgefahren
Jahr Gesamtsieg Super-GT GTS-Klasse
2009 SchweizSchweiz Joël Camathias
SchweizSchweiz Marcel Fässler
SchweizSchweiz Joël Camathias
SchweizSchweiz Marcel Fässler
OsterreichÖsterreich Philipp Peter
PolenPolen Michal Broniszewski
2010 DeutschlandDeutschland Pierre Kaffer
SpanienSpanien Álvaro Barba López
DeutschlandDeutschland Pierre Kaffer
SpanienSpanien Álvaro Barba López
ItalienItalien Marco Frezza
2011 FrankreichFrankreich Soheil Ayari FrankreichFrankreich Soheil Ayari ItalienItalien Lorenzo Bontempelli
ItalienItalien Stefano Gattuso
2012 ItalienItalien Federico Leo
ItalienItalien Gianmaria Bruni
ItalienItalien Federico Leo
ItalienItalien Gianmaria Bruni
ItalienItalien Daniel Zampieri
ItalienItalien Michael Dalle Stelle

Mannschaftswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Teams' Cup
2007 ItalienItalien Scuderia Playteam SaraFree
2008 ItalienItalien Scuderia Playteam SaraFree
Super GT GTS
2009 ItalienItalien Autorlando Sport ItalienItalien Villois Racing
2010 ItalienItalien AF Corse SchweizSchweiz Kessel Racing
2011 MonacoMonaco JMB Racing SchweizSchweiz Kessel Racing
2012 ItalienItalien AF Corse SchweizSchweiz Kessel Racing

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: International GT Open – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien