Intervision-Liederwettbewerb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile dieses Artikels scheinen seit 2014 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Der Intervision-Liederwettbewerb wurde wohl als Antwort auf den Grand Prix Eurovision de la Chanson von der Intervision, dem Programmaustausch-Netzwerk der Fernsehanstalten der sozialistischen Länder Mittel- und Osteuropas, der Mongolei sowie von Österreich und Finnland, organisiert und fand von 1977 bis 1980 statt. Der Austragungsort war stets die Opera Leśna im polnischen Sopot.

Der Intervision-Liederwettbewerb ersetzte von 1977 bis 1980 das Internationale Sopot Festival, das seit 1961 in Sopot abgehalten wurde. Ab 1984 führte das polnische Fernsehen TVP den Wettbewerb wieder unter seinem alten Namen, dem Internationalen Sopot-Festival, fort.

2008 gab es einen ersten Versuch in Russland wieder unter dem Namen Intervision einen Liederwettbewerb zu etablieren. Der Ausscheid fand in Sotschi statt. Für das Jahr 2014 gab es ebenfalls Bestrebungen im russischen Sotschi einen Wettbewerb mit der traditionsreichen Bezeichnung auszutragen, zu dem auch ein russischer Vorentscheid durchgeführt wurde. Aus "politischen Gründen" wurde der Wettbewerb jedoch abgesagt.[1] Ein erneuter Versuch für 2015 wurde ebenfalls verschoben.[2] Verantwortlich war der mehrheitlich staatliche russische Fernsehsender Erster Kanal. Am Wettbewerb sollten neben den früheren Sowjetrepubliken Kasachstan, Tadschikistan, Kirgisistan und Usbekistan auch die Volksrepublik China teilnehmen. Zur Teilnahme sollten offenbar alle GUS-Mitgliedsstaaten und weitere Mitglieder der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit berechtigt sein. Diese Wettbewerbe hatten aber nichts mit der nicht mehr bestehenden Fernsehprogrammaustausch-Organisation Intervision zu tun.

Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Intervision Liederwettbewerb 1977 (=17. Internationales Sopot-Festival) - Helena Vondráčková (TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei) - "Malovaný džbánku"
  • 2. Intervision Liederwettbewerb 1978 (=18. Internationales Sopot-Festival) - Alla Pugatschowa (SowjetunionSowjetunion Sowjetunion) - "Все Могут Короли (Vsio mogut koroli)"
  • 3. Intervision Liederwettbewerb 1979 (=19. Internationales Sopot-Festival) - Czesław Niemen (PolenPolen Polen) - "Nim przyjdzie wiosna"
  • 4. Intervision Liederwettbewerb 1980 (=20. Internationales Sopot-Festival) - Marion Rung (FinnlandFinnland Finnland) - "Where is the love"

Gewinner der namensgleichen Neuauflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Absage des Wettbewerbs 2014 bei Eurovoix
  2. Verschiebung auf Herbst 2015