Iokanga (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iokanga
Иоканга, Иоканьга, Йоканга, Йоканьга
Yokanga Ozero Rechnoye.jpg
Daten
Gewässerkennzahl RU02010000912101000004948
Lage Oblast Murmansk (Russland)
Flusssystem Iokanga
Ursprung See Alosero nördlich des Keiwy-Hochlands
67° 57′ 13″ N, 36° 30′ 7″ O
Mündung Swjatonosski-Bucht (Barentssee)Koordinaten: 68° 1′ 51″ N, 39° 37′ 24″ O
68° 1′ 51″ N, 39° 37′ 24″ O
Mündungshöhe m[1]

Länge 203 km[2][1]
Einzugsgebiet 6020 km²[2][1]
Abfluss am Pegel Kolmjawr[3]
AEo: 392 km²
Lage: 187 km oberhalb der Mündung
MNQ 1952/1985
MQ 1952/1985
Mq 1952/1985
MHQ 1952/1985
1 m³/s
4,5 m³/s
11,5 l/(s km²)
15 m³/s
Abfluss am Pegel Iokanga[4]
AEo: 6570 km²
Lage: 9,4 km oberhalb der Mündung
MQ 1935/1964
Mq 1935/1964
74,5 m³/s
11,3 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Pokkruey
Rechte Nebenflüsse Rowa, Suchaja, Puyva, Adiyok, Lylyok, Pulonga

Iokanga (russisch Иоканга, Иоканьга) beziehungsweise Jokanga (russ. Йоканга oder Йоканьга geschrieben) ist ein Fluss im Nordosten der Kola-Halbinsel in der Oblast Murmansk in Russland.

Der Fluss ist 203 km lang. Sein Einzugsgebiet umfasst 6020 km².[1] Die Iokanga hat ihren Ursprung im See Alosero nördlich des Keiwy-Hochlands, fließt in östliche Richtung und mündet nahe der gleichnamigen Siedlung in die Swjatonosski-Bucht und in die Barentssee. Ihr größter Nebenfluss ist die Suchaja.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Artikel Iokanga in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D056310~2a%3DIokanga~2b%3DIokanga
  2. a b Iokanga im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  3. Iokanga am Pegel Kolmjawr – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  4. Iokanga am Pegel Iokanga – hydrographische Daten bei R-ArcticNET