Itanagar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Itanagar
Itanagar (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Arunachal Pradesh
Distrikt: Papum Pare
Lage: 27° 6′ N, 93° 37′ OKoordinaten: 27° 6′ N, 93° 37′ O
Höhe: 398 m
Einwohner: 59.490 (2011)[1]

d1

Itanagar ist die Hauptstadt des nordostindischen Bundesstaates Arunachal Pradesh und liegt an den Ausläufern des Himalayas.

Sie hat zirka 60.000 Einwohner (Zensus 2011) und ist ein Handelszentrum für landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Umgebung.

In der regenreichen Stadt gibt es ein neues tibetisch-buddhistisches Kloster, einen Tempel, der stellvertretend für die birmanische Form des Buddhismus steht (Theravada), sowie das Itafort, eine Festung aus dem 15. Jahrhundert.

Itanagar ist Sitz des Bistums Itanagar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Itanagar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.census2011.co.in