Jörg Graf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jörg Graf (* 19. Juli 1966) ist ein deutscher Medienmanager. Seit Februar 2019 ist er Geschäftsführer von RTL Television.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Berufsausbildung und Studium in Köln und Bonn war Graf zunächst als freier Mitarbeiter für verschiedene TV-Produktionen tätig. 1995 wechselte er als Produktionsmanager zu RTL. Nach Übernahme der Ressortleitung Produktionsmanagement in 2001 war Graf ab 2006 als Bereichsleiter für die Organisation und Verhandlung aller Auftragsproduktionen von RTL verantwortlich. In den Folgejahren umfasste die Verantwortung auch die Auftragsproduktionen von VOX, RTLplus und Nitro.

2011 übernahm Graf zusätzlich als Executive Vice President Intl. Acquisitions die Verantwortung für alle internationalen Programmeinkäufe der Mediengruppe RTL. Ab 2017 übernahm er die Funktion des COO Programme Affairs und wurde Mitglied der erweiterten Geschäftsführung von RTL Deutschland. Neben Produktionsmanagement und internationalem Programmeinkauf umfasste die Funktion die Verantwortung der Norddeich TV Produktions GmbH, der Universum Film GmbH sowie Nitro und den Spartenkanälen Crime, Living und Passion. Bis 2017 war Graf Mitglied der Aufsichtsräte des FilmFernsehFonds Bayern sowie der Film- und Medienstiftung NRW, bis 2019 Beiratsmitglied der RTL Disney Fernsehen GmbH & Co. KG (Super RTL). Im Februar 2019 übernahm Graf die Nachfolge von Frank Hoffmann als Geschäftsführer der RTL Television.[1][2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: Kress Pro. Die besten TV Manager 2019, Platz 1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DWDL de GmbH: Jörg Graf als RTL-Chef bestätigt, Schwingel übernimmt Vox. Abgerufen am 30. Dezember 2019.
  2. Jörg Graf neuer RTL-Geschäftsführer. Abgerufen am 30. Dezember 2019.