Jürgen Bertram

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jürgen Bertram (* 1940) ist ein deutscher Journalist und Autor.

Bertram arbeitete in rund 40 Jahren bis zu seiner Pensionierung im Mai 2000 unter anderem für die Deutsche Presseagentur, das Magazin Der Spiegel und mehrere Tageszeitungen. Er arbeitete von den rund 30 Jahren als Journalist für die ARD 13 Jahre in Asien (Singapur und Peking) als Auslandskorrespondent. Die letzten fünf Jahre leitete Bertram die Abteilung Zeitgeschehen im NDR (1995–2000).

Bertram veröffentlichte mehrere Bücher und produzierte Mitte der 1970er Jahre für den NDR den Film Die Helden von Bern.

Eine kontroverse Diskussion entstand über Jürgen Bertram durch sein Buch Mattscheibe – Das Ende der Fernsehkultur. Darin beschreibt er in einer Rückschau, wie Mechanismen für Schleichwerbung, Boulevardisierung und Korruption, auch fehlende gesellschaftskritische Reflexion sowie der Verlust von Qualitätsansprüchen der Fernsehsender in den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten entstehen konnten.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]