Jackson Carlaw

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jackson Carlaw

Jackson Carlaw (* 12. April 1959) ist ein schottischer Politiker und Mitglied der Conservative Party.[1]

Leben[Bearbeiten]

Vor seinem Einzug in das Schottische Parlament war Carlaw über 25 Jahre lang in der Automobilindustrie in Glasgow tätig. Danach arbeitete er als selbstständiger Wirtschaftsberater. Carlaw ist verheiratet und lebt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Söhnen im südwestschottischen Troon.[2]

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

1978 trat Carlaw in die Conservative Party ein. Nach dem Tod des Labour-Abgeordneten Frank McElhone 1982 wurden in dessen Wahlkreis Glasgow Queen’s Park Neuwahlen fällig. Zu diesen trat Carlaw an, erhielt jedoch nur den dritthöchsten Stimmenanteil und verpasste damit den Einzug in das Britische Unterhaus.[3] Bei den regulären Unterhauswahlen 1983 bewarb er sich dann um das Direktmandat des Wahlkreises Glasgow Pollok, unterlag aber dem Labour-Politiker James White.[4] Von 1984 bis 1986 war Carlaw dann Vorsitzender der Jugendorganisation der schottischen Konservativen; zwischen 1988 und 1992 Vorsitzender der Eastwood Conservative Association. Schließlich wurde Carlaw von 1992 bis 1998 zum Vizevorsitzenden der Schottischen Konservativen gewählt.[2][5]

Bei den Schottischen Parlamentswahlen 2003 bewarb sich Carlaw um das Direktmandat des Wahlkreises Eastwood und folgte damit auf seinen Parteikollegen John Young. Er erhielt jedoch nur die zweithöchste Stimmenanzahl hinter dem Labour-Kandidaten Kenneth Macintosh und verpasste damit das Direktmandat des Wahlkreises.[6] Bei den folgenden Parlamentswahlen 2007 trat Carlaw abermals in Eastwood an, verpasste das Mandat jedoch trotz Stimgewinnen ein weiters Mal.[7] Da er aber auch auf dem zweiten Rang der Regionalwahlliste der Conservative Party für die Wahlregion West of Scotland gesetzt war[8], erhielt er eines der beiden Listenmandate der Konservativen in dieser Wahlregion und zog erstmals in das Schottische Parlament ein.[9] In dieser Wahlperiode fungierter Carlaw als Parteisprecher für Gesundheit, Umwelt und verkehr.[10] 2011 verpasste Carlaw abermals das Direktmandat für Eastwood[11], verteidigte aber hingegen sein Listenmandat.[12] Im November 2011 trat Annabel Goldie als Parteichefin zurück. zur Wahl des Nachfolgers traten Ruth Davidson, Murdo Fraser und Jackson Carlaw an. Schließlich konnte Davidson die Wahl für sich entscheiden[13], die Carlaw zu ihrem Stellvertreter ernannte.[14]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen des Schottischen Parlaments
  2. a b Informationen der Conservative Party
  3. Ergebnisse der Nachwahlen 1982
  4. Ergebnisse der Unterhauswahlen 1983
  5. Biographische Informationen
  6. Ergebnisse der Parlamentswahlen 1999 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  7. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  8. Eintrag auf alba.org.uk (Memento vom 1. Dezember 2008 im Internet Archive)
  9. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  10. Informationen des Schottischen Parlaments
  11. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  12. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2011 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  13. BBC News: Ruth Davidson elected new Scottish Conservative leader
  14. BBC News: New leader Ruth Davidson announces front bench team