Jagdgesetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Jagdgesetz beinhaltet die jeweiligen Regelungen des Jagdrechts einer Nation oder Region. Nationales Jagdrecht wird häufig von regionalen Jagdgesetzen und Verordnungen ergänzt. Der Vollzug der Jagdgesetze obliegt den Jagdbehörden.

Jagdgesetze in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland ist der größte Teil des Jagdrechts im Bundesjagdgesetz und in den Jagdgesetzen der Länder (Landesjagdgesetze) geregelt.[1]

Die Grundlage der einheitlichen jagdlichen Gesetzgebung in Deutschland wurde von Georg Mardersteig in der Weimarer Republik unter Otto Braun bis 1932 in Verbindung mit anderen geschaffen. Nach Vorbereitung von Ulrich Scherping wurde es im Rahmen der nazistischen Gleichschaltung von Reichsjägermeister Hermann Göring 1934 als Reichsjagdgesetz in Kraft gesetzt und stimmt in den wesentlichen jagdlichen Teilen mit dem Bundesjagdgesetz überein.

Jagdgesetze der deutschen Bundesländer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Bundesländern gelten folgende Jagdgesetze:

  • Baden-Württemberg: Jagd- und Wildtiermanagementgesetz BW [1]
  • Bayern: Bayerisches Jagdgesetz (BayJG) [2]
  • Berlin: Gesetz über den Schutz, die Hege und Jagd wildlebender Tiere im Land Berlin (Landesjagdgesetz Berlin; LJagdG Bln) [3][2]
  • Brandenburg: Jagdgesetz für das Land Brandenburg [4]
  • Bremen: Bremisches Landesjagdgesetz [5][3]
  • Hamburg: Hamburgisches Jagdgesetz Hamburgisches Jagdgesetz vom 22. Mai 1978[4]
  • Hessen: Hessisches Jagdgesetz (HJagdG) [6][5]
  • Mecklenburg-Vorpommern: Jagdgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (LJagdG M-V) [7][6]
  • Niedersachsen: Niedersächsisches Jagdgesetz (NJagdG) [8]
  • Nordrhein-Westfalen:
  • Landesjagdgesetz Nordrhein-Westfalen (LJG-NRW) [9][7] (nach Inkrafttreten des Ökologischen Jagdgesetzes [10] vom 12. Mai 2015)
  • Verordnung zur Durchführung des Landesjagdgesetzes (DVO LJG-NRW) [11][8]
  • Verordnung über die Jagdzeiten (LJZeitVO-NRW) [12][9]
  • Verordnung über die Jagdabgabe (JAbgVO-NRW) [13][10]

Jagdgesetze in Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich existiert kein Bundesjagdgesetz. Dort wird auf Grundlage des österreichischen Bundes-Verfassungsgesetzes (B-VG) das Jagdrecht durch die Landesjagdgesetze der Bundesländer und den entsprechenden Durchführungsverordnungen geregelt.[17]

  • Burgenland: Gesetz vom 9. März 2017 über die Regelung des Jagdwesens im Burgenland (Bgld. JagdG 2017)[18]
  • Kärnten: Kärntner Jagdgesetz 2000 (K-JG)[19]
  • Niederösterreich: NÖ Jagdgesetz 1974 (NÖ JG)[20]
  • Oberösterreich: Gesetz vom 3. April 1964 über die Regelung des Jagdwesens (Oö. Jagdgesetz)[21]
  • Salzburg: Gesetz über das Jagdwesen im Land Salzburg (JG)[22]
  • Steiermark: Steiermärkisches Jagdgesetz 1986[23]
  • Tirol: Kundmachung der Landesregierung vom 15. Juni 2004 über die Wiederverlautbarung des Tiroler Jagdgesetzes 1983 (TJG 2004)[24]
  • Vorarlberg: Gesetz über das Jagdwesen[25]
  • Wien: Gesetz über die Regelung des Jagdwesens (Wiener Jagdgesetz)[26]


Jagdgesetze in der Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Schweiz gelten einerseits das Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz, JSG) und anderseits die kantonalen Jagdgesetze.

Die Bundesgesetzgebung legt die jagdbaren Arten und die Schonzeiten fest und scheidet eidgenössische Jagdbanngebiete (Schutzzonen) aus. Das eidgenössische Jagdgesetz stellt Schutz vor Regulierung sowie jagdliche Nutzung und ist damit in erster Linie ein Artenschutzgesetz.[27]

Der kantonalen Gesetzgebung unterliegen die Bestimmungen betreffend die Jagdberechtigung, das Jagdsystem (Revierjagd, Patentjagd, Verwaltungsjagd), die Jagdgebiete und die Jagdaufsicht. Die kantonalen Jagdgesetze haben damit die Regulierung und die Nutzung der Wildpopulationen zum Gegenstand.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bjagdg/gesamt.pdf abgerufen 29. Januar 2015
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 13. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stadtentwicklung.berlin.de abgerufen am 29. Januar 2015
  3. http://www.umwelt.bremen.de/sixcms/media.php/13/BremischesLandesjagdgesetz.pdf abgerufen 29. Januar 2015
  4. https://www.umwelt-online.de/recht/natursch/laender/hh/jagd_ges.htm abgerufen 29. Januar 2015
  5. abgerufen 8. März 2015
  6. http://www.landesrecht-mv.de/jportal/portal/page/bsmvprod.psml?showdoccase=1&doc.id=jlr-JagdGMVrahmen&doc.part=X&doc.origin=bs&st=lr aufgerufen 29. Januar 2015
  7. https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000107, abgerufen am 18. Januar 2016.
  8. https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=2320111212181165483, abgerufen am 18. Januar 2016.
  9. https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=7&ugl_nr=792&bes_id=30604&aufgehoben=N&menu=1&sg=0, abgerufen am 18. Januar 2016.
  10. https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=2&gld_nr=7&ugl_nr=792&bes_id=30605&aufgehoben=N&menu=1&sg=0, abgerufen am 2. August 2019.
  11. http://landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/b7j/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&fromdoctodoc=yes&doc.id=jlr-JagdGRP2010pIVZ&doc.part=X&doc.price=0.0&doc.hl=0 aufgerufen 2. August 2019
  12. http://www.saarland.de/dokumente/thema_naturnutzung/G_E_S_E_T_Z-Stand_Nov2007.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.saarland.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen 29. Januar 2015
  13. Archivlink (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ljv-sachsen.de abgerufen 29. Januar 2015
  14. http://www.landesrecht.sachsen-anhalt.de/jportal/?quelle=jlink&query=JagdG+ST&psml=bssahprod.psml&max=true&aiz=true aufgerufen 29. Januar 2015
  15. http://www.gesetze-rechtsprechung.sh.juris.de/jportal/?quelle=jlink&query=JagdG+SH&psml=bsshoprod.psml&max=true aufgerufen 29. Januar 2015
  16. http://landesrecht.thueringen.de/jportal/?quelle=jlink&query=JagdG+TH+Inhaltsverzeichnis&psml=bsthueprod.psml&max=true aufgerufen 29. Januar 2015
  17. Zentralstelle Österreichischer Landesjagdverbände, Jagdsystem (eingesehen am 8. März 2017)
  18. Burgenländisches Jagdgesetz 2017 (Bgld. JagdG 2017), abgerufen am 1. November 2017
  19. Kärntner Jagdgesetz 2000 (K-JG), abgerufen am 1. November 2017
  20. NÖ Jagdgesetz 1974 (NÖ JG), abgerufen am 1. November 2017
  21. Oö. Jagdgesetz, abgerufen am 1. November 2017
  22. Jagdgesetz 1993 (JG), abgerufen am 1. November 2017
  23. Steiermärkisches Jagdgesetz 1986, abgerufen am 1. November 2017
  24. Tiroler Jagdgesetz 2004 (TJG 2004), abgerufen am 1. November 2017
  25. Jagdgesetz, abgerufen am 1. November 2017
  26. Gesetz über die Regelung des Jagdwesens (Wiener Jagdgesetz), abgerufen am 1. November 2017
  27. Schweizer Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz, JSG), eingesehen am 8. März 2017.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Albert Lorz / Ernst Metzger / Heinz Stöckel, Jagdrecht, Fischereirecht. Bundesjagdgesetz mit Verordnungen und Länderrecht, Binnenfischereirecht, Fischereischeinrecht, Seefischereirecht. Kommentar, 4. Auflage, München 2011, Verlag C.H. Beck, ISBN 978-3-406-59609-4
  • Ilse Haseder, Gerhard Stinglwagner, Knaurs Großes Jagdlexikon, Augsburg 2000, ISBN 3-8289-1579-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WiktionaryWiktionary: Jagdgesetz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!