Jaime Correa (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jaime Correa
Jaime Correa Córdoba.jpg
Personalia
Name Jaime Correa Córdova
Geburtstag 6. August 1979
Geburtsort Victoria de DurangoMexiko
Größe 1,71 m
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000 Alacranes de Durango
2000–2010 Pachuca 285 (6)
2010– Real San Luis 34 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007–2008 Mexiko 10 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. Juni 2011

Jaime Correa (* 6. August 1979 in Victoria de Durango, Bundesstaat Durango) ist ein mexikanischer Fußballspieler, dessen Stammposition sich im Mittelfeld befindet.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Correa erhielt seinen ersten Profivertrag bei seinem Heimatverein Alacranes de Durango, mit dem er gleich in seiner ersten Saison 1998/99 die Drittligameisterschaft gewann und somit den Aufstieg in die zweite Liga schaffte, wo er in der Saison 1999/00 ebenfalls für die „Skorpione“ spielte.

Im Sommer 2000 wechselte er zum CF Pachuca, bei dem er ein volles Jahrzehnt unter Vertrag stand. In dieser Zeit gewann er mit den Tuzos vier Meistertitel, dreimal den CONCACAF Champions' Cup sowie je einmal dessen Nachfolgewettbewerb CONCACAF Champions League und die Copa Sudamericana. Seit der Saison 2010/11 steht er bei Real San Luis unter Vertrag.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 2007 und 2008 absolvierte Correa insgesamt zehn Länderspieleinsätze. Sein Debüt im Dress der mexikanischen Nationalmannschaft feierte er am 27. Juni 2007 beim 2:0-Sieg gegen Brasilien im Rahmen der Copa América. Sein letzter Länderspieleinsatz fand am 12. November 2008 in einem Testspiel gegen Ecuador statt, das Mexiko mit 2:1 gewann.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mexikanischer Meister: Inv 2001, Ape 2003, Cla 2006, Cla 2007
  • CONCACAF Champions' Cup: 2002, 2007, 2008
  • CONCACAF Champions League: 2009/10
  • Copa Sudamericana: 2006

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]