Jake Shears

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jake Shears bei einem Auftritt mit den Scissor Sisters im Jahr 2011

Jake Shears (* 3. Oktober 1978 in Arizona als Jason Sellards) ist der Frontsänger der Scissor Sisters.

Biografie[Bearbeiten]

Jake Shears wurde in Arizona geboren, wuchs jedoch in den Vorstädten von Seattle und Washington auf und besuchte dort die High School. Er wurde anschließend an der freien Kunstschule "Occidental College" in Los Angeles ausgebildet, bevor er mit 19 Jahren nach Lexington, Kentucky zu einer Schulbekanntschaft reiste und dort seinen späteren Bandkollegen Scott Hoffman (Babydaddy) kennenlernte. Ein Jahr später zogen beide nach New York.

In New York studierte er Schriftstellerei am "Eugene Lang College" und verfasste Texte für Musik- und Schwulenmagazine.

Shears and Hoffman gründeten die Scissor Sisters im Jahr 2001 und traten als Performancekünstler in den einschlägigen Elektropop-Clubs der Stadt auf. Der anfängliche regionale Erfolg war vor allem der homo-/bisexuellen und Transgender-Szene zu verdanken. Im Jahr 2004 gelang der große internationale Durchbruch in Großbritannien und Irland. Ihr Debütalbum "Scissor Sisters" wurde im Vereinigten Königreich zur meistverkauften CD des Jahres und mit zahlreichen BRIT Awards ausgezeichnet. In Deutschland blieb der ganz große Erfolg trotz intensiver Promotion und Tour aus. Dennoch erhielten sie auch in Deutschland Preise, wie den BAMBI als beste Newcomer.

Musikstil[Bearbeiten]

Am ehesten kann dieser als eine Mischung aus Pop, Glam-Rock und Alternative verstanden werden. Shears verarbeitet vor allem Einflüsse von ABBA, David Bowie, Duran Duran, Roxy Music, The New York Dolls, Queen, Madonna und Dolly Parton. Markant sind dabei die von ihm im Falsett gesungenen Liedpassagen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Shears lebt mit seinem Freund Chris (Kunststudent in Yale) zusammen, mit dem er sich im Juli 2007 verlobte.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jake Shears – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien