James Bowen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Bowen (* 15. März 1979 in Surrey) ist ein britischer Schriftsteller und Musiker, mit dem Bestseller-Buch Bob, der Streuner weltweit Bekanntheit erlangt hat.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Bowen mit Bob

James Bowen lebte als Straßenmusiker in London, wo er mit seinem Kater Bob auftrat. Im September 2010 berichtete die Islington Tribune erstmals über die Beiden.[2] Durch den Zeitungsbericht wurde die Literaturagentin Mary Pachnos auf Bowen aufmerksam. Sie nahm ihn unter Vertrag und gemeinsam mit Garry Jenkins entstand das Buch A Street Cat Named Bob. In dem Buch erzählt James Bowen, ein drogenabhängiger, arbeitsloser Straßenmusikant (später Big-Issue-Zeitungsverkäufer), wie er eines Tages einen verletzten Kater vor seiner Wohnungstür fand. Er pflegte den Kater gesund und versuchte ihm die Freiheit wieder zu geben. Jedoch kam der Kater, den James „Bob“ nannte, einfach immer wieder zu ihm zurück. Und da niemals jemand nach dem Kater gesucht hatte, behielt James ihn; so entwickelte sich eine Art Zweckgemeinschaft zwischen den Beiden. Bob sorgte durch seine Anwesenheit dafür, dass mehr Leute sich James Musik anhörten und auch Geld spendeten, und James versorgte im Gegenzug den Kater Bob mit Nahrung und bot ihm ein Dach über dem Kopf. Daraus entstand schon bald eine innige Freundschaft, mit deren Hilfe James irgendwann auch seine Drogenabhängigkeit besiegen konnte.

Das Buch wurde in 26 Sprachen übersetzt und war über ein Jahr in der Bestsellerliste der Sunday Times. In deutscher Sprache erschien es am 17. Mai 2013 unter dem Titel Bob, der Streuner – Die Katze, die mein Leben veränderte. In der Taschenbuchausgabe erreichte es im Juni 2013 Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.

Am 13. März 2014 erschien ein weiteres Buch von James Bowen, The World According to Bob, in Deutschland unter dem Titel Bob und wie er die Welt sieht. In diesem Buch erzählt James, wie sein weiteres bisheriges Leben mit Bob verlaufen ist. 2014 erschien ein weiteres Buch von Bob und James, A Gift from Bob, in Deutschland unter dem Titel Ein Geschenk von Bob, welches ebenfalls Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste belegte. 2015 erschien der nächste Geschichtenband mit dem Titel For the Love of Bob, deutsch Alle lieben Bob.

Werke (auf Deutsch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zwei Streuner werden reich und berühmt. Artikel von Thomas Kielinger. In: Die Welt vom 1. März 2015.
  2. Islington Tribune: Two cool cats... the Big Issue seller and a stray called Bob