Jameson Parker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Francis Jameson Parker Jr. (* 18. November 1947 in Baltimore) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch die 1980er-Jahre-Serie Simon & Simon bekannt wurde.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parker studierte Theater in Beloit, Wisconsin. 1972 zog er nach New York City, wo er mit Werbeaufnahmen und Off-Broadway-Produktionen Geld verdiente. Sein Filmdebüt gab er 1979 in der Verfilmung des Romans Die Glasglocke. Er spielte in weiteren Kino- und Fernsehfilmen mit und hatte mehrere Gastrollen in Serien.

Parker hat zwei Söhne und zwei Töchter aus zwei früheren Ehen. Seit 1992 ist er mit der Schauspielerin Darleen Carr verheiratet.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Sohn eines Diplomaten hielt Parker sich auch einige Zeit im deutschen Bad Godesberg auf. Am 1. Oktober 1992 wurde Parker während eines Streits von einem Nachbarn angeschossen. In der Folge hatte er lange Zeit mit Depressionen zu kämpfen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1976: Somerset (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1976: Once an Eagle (Miniserie, 4 Folgen)
  • 1980: A Small Circle of Friends
  • 1981: Die weiße Bestie (White Dog)
  • 1980: Hart aber herzlich (Hart to Hart, Fernsehserie, Folge 1x13: Mit Degen und Revolver)
  • 1981–1989: Simon & Simon (Fernsehserie, 156 Folgen)
  • 1982: Magnum (Magnum, p.i., Fernsehserie, eine Folge)
  • 1987: Die Fürsten der Dunkelheit (John Carpenter’s Prince of Darkness)
  • 1991: Mord ist ihr Hobby (Murder she Wrote, Fernsehserie, Folge 153, Die Jagd nach dem Manuskript)
  • 1995: Simon & Simon: In Trouble Again (Fernsehfilm)
  • 2003–2004: JAG – Im Auftrag der Ehre (JAG, Fernsehserie, 4 Folgen)

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jameson Parker (Hrsg.): To Absent Friends: A Collection of Stories of the Dogs We Miss. Willow Creek Press, Minocqua 2003, ISBN 1-57223-706-6
  • Jameson Parker: An Accidental Cowboy. Thomas Dunne Books, New York 2003, ISBN 0-312-31024-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]