Walker, Texas Ranger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Walker, Texas Ranger
Originaltitel Walker, Texas Ranger
Walker Texas Ranger Logo.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1993–2001
Länge 45 Minuten
Episoden 202 und 1 Fernsehfilm (2005) in Pilotstaffel (3 Folgen) und 8 Staffeln
Genre Action, Drama
Idee Albert S. Ruddy,
Leslie Greif,
Paul Haggis,
Christopher Canaan
Musik Eyes of the Ranger
Sänger: Chuck Norris
Komponist: Tirk Wilder
Erstausstrahlung 21. April 1993 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
16. April 1995 auf RTL 2
Besetzung

Walker, Texas Ranger ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von 1993 bis 2001 produziert wurde. Die Actionserie umfasst eine Pilotstaffel und acht weitere Staffeln mit insgesamt 202 Episoden und einem Fernsehfilm.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Serie handelt von dem Texas Ranger Cordell Walker, der zusammen mit seinem Partner James Trivette auf den Straßen von Dallas für Recht und Ordnung sorgt. In ihrem Bemühen, jeden Verbrecher zur Strecke zu bringen, greifen die Ranger auf ihre Kampfsporterfahrung und ihre fundierte Schießausbildung zurück. Hilfe bekommen sie dabei durch die stellvertretende Bezirksstaatsanwältin Alex Cahill und den ehemaligen Texas Ranger C.D. Parker, in dessen Saloon nahezu jedes Abenteuer beendet wird.

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Walker ist der Held der Serie. Als Kind eines Indianers und einer Weißen musste er die Ermordung seiner Eltern durch Rassisten miterleben und wuchs bei seinem Onkel Ray in einem Indianerreservat auf. Dort hatte er es als Mischling nicht leicht und gewann erst durch späte Anpassung Freunde fürs Leben. Durch die Marines und den langjährigen Aufenthalt in Asien wurde aus ihm der perfekte Kämpfer, den er heute darstellt.

Trivette ist der Dienstpartner von Walker. In Baltimore aufgewachsen, machte er zunächst als Footballstar Karriere, musste aber verletzungsbedingt bereits nach einer Saison aufgeben und wurde Polizist und später Texas Ranger. In der Auftaktfolge Schwarze Spinne stirbt Walkers ursprünglicher Kollege Robert Mobley bei einem Schusswechsel und Trivette nimmt dessen Platz ein. In der Folgezeit der verschiedenen Staffeln lernt Trivette kampfkunstmäßig durch Walker und dessen Armeefreund Trent Malloy immer mehr dazu.

Alex Cahill ist die stellvertretende Staatsanwältin von Dallas und allen Beteiligten mehr als freundschaftlich verbunden. Die persönliche Zuneigung zwischen Walker und ihr, die am Ende von Staffel 7 mit der gemeinsamen Hochzeit gekrönt wird, musste allerdings langsam wachsen und bedurfte vieler Prüfungen und noch mehr Geduld von beiden Seiten. Um mit Walker und Trivette dauerhaft zusammenarbeiten zu können, schlug Alex im Verlauf der Serie mehrere für sie selbst ausgesprochen reizvolle Möglichkeiten und Karriereangebote aus. Im Film Walker, Texas Ranger: Feuertaufe bleibt es schlussendlich dem Zuschauer überlassen, zu entscheiden ob Alex, nachdem sie durch eine Kugel getroffen wurde, tot oder nur bewusstlos zusammengebrochen ist.

C. D. Parker ist ein ehemaliger Texas Ranger und Polizist, der sowohl für Walker als auch für Trivette ein Mentor ist und fast alles über die beiden weiß. Nach seiner Pensionierung baute er ein Country&Western-Speiselokal mit Live-Musik auf, welches zum bevorzugten Treff aller Beteiligten avancierte. Gelegentlich greift er noch selbst ins Geschehen mit ein, denn er hat trotz seiner Jahre nicht allzu viel verlernt, obwohl sich natürlich sein Alter mitunter negativ bemerkbar macht. Sein kriminalistisches Gedächtnis funktioniert jedoch noch einwandfrei.

Bezug zu anderen Sendungen[Bearbeiten]

Es wurde ein Crossover zur Serie Martial Law – Der Karate-Cop produziert. Zunächst absolvierte Chuck Norris dort einen Gastauftritt in der Episode Schützenhilfe im Jahr 2000. Im Anschluss war Hauptdarsteller Sammo Hung im gleichen Jahr in der Folge Die große Explosion von Walker, Texas Ranger zu sehen.[1]

Die Serie Sons of Thunder ist ein Ableger von Walker, Texas Ranger. Sie wurde 1999 nach sechs gezeigten Episoden eingestellt.

In der US-amerikanischen Fernseh-Show Late Night with Conan O’Brien wurden lange regelmäßig zusammenhanglose Ausschnitte aus Walker, Texas Ranger zur Belustigung des Publikums gezeigt. Dazu gab es den Walker Texas Ranger Lever, einen Hebel, an dem Conan O’Brien ziehen konnte, um Ausschnitte mit unfreiwillig komischen Momenten aus der Serie einzuspielen.

Film[Bearbeiten]

Im Jahr 2005 wurde der Fernsehfilm Walker, Texas Ranger: Feuertaufe produziert, der die Serie fortsetzt. Die Regie übernahm Aaron Norris, die Hauptdarsteller der Serie übernahmen wieder ihre Rollen.

Trivia[Bearbeiten]

  • in den USA wird die letzte Staffel als Season 8 bezeichnet, in Deutschland als Staffel 9. Das liegt an den drei Pilotfolgen: In Deutschland wurden diese als Staffel 1 gezeigt, in den Staaten werden die Piloten nicht zu den Staffeln gezählt. Die Season 1 beginnt in den USA mit dem ersten Teil Kopfgeldjäger [2] , welcher in Deutschland in der Staffel 2 als Episode 1 lief [3]. Die Anzahl der Episoden ist in beiden Auflistungen gleich.
  • die Season 8 bzw Staffel 9 wurde noch nicht in Deutschland ausgestrahlt.
  • der Film "Feuertaufe" wurde bereits auf Pro 7 ausgestrahlt. Die Geschichte beginnt direkt im Anschluss an die letzte Folge 202 der Staffel 9 bzw. Season 8. [4]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Deutschland
  • Staffel 1.1 erschien am 12. Oktober 2006
  • Staffel 1.2 erschien am 12. Oktober 2006
  • Staffel 2.1 erschien am 5. April 2007
  • Staffel 2.2 erschien am 5. April 2007
Kanada
  • Staffel 1 erschien am 13. Juni 2006
  • Staffel 2 erschien am 12. April 2007
  • Staffel 3 erschien am 10. Januar 2008
  • Staffel 4 erschien am 31. Juli 2008
  • Staffel 5 erschien am 2. Oktober 2008
  • Staffel 6 erschien am 5. März 2009
  • Staffel 7 erschien am 3. März 2011
  • Staffel 8 erschien am 3. März 2011
Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 12. Oktober 2006
  • Staffel 2 erschien am 23. Januar 2007
  • Staffel 3 erschien am 12. Juni 2007
  • Staffel 4 erschien am 19. Februar 2008
  • Staffel 5 erschien am 1. Juli 2008
  • Staffel 6 erschien am 13. Januar 2009
  • Staffel 7 erschien am 9. März 2010
  • Staffel 8 erschien am 14. Juni 2005
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 2. Oktober 2006
  • Staffel 2 erschien am 13. Juli 2009
Frankreich
  • Staffel 1 erschien am 19. Oktober 2006
  • Staffel 2 erschien am 19. April 2007
  • Staffel 3 erschien am 1. März 2008
  • Staffel 4 erschien am 3. Juli 2008
  • Staffel 5 erschien am 21. November 2008
  • Staffel 6 erschien am 4. Juni 2009

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tobias Hohmann: Norris, Hille 2013, S. 309.
  2. Episodenguide: Alle Seasons in Englisch. Abgerufen am 26. Dezember 2012.
  3. Episodenguide: Alle Staffeln in Deutsch. Abgerufen am 26. Dezember 2012.
  4. Film "Feuertaufe" auf ofdb.de. Abgerufen am 26. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]