Jan Jaszczanin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jan Jaszczanin (lit. Janas Jaščaninas; * 4. Januar 1940 in Vilnius) ist ein litauischer Sportpädagoge.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er absolvierte 1964 sein Studium am Vilniaus pedagoginis institutas und promovierte 1983 in Biologie. Von 1968 bis 1981 lehrte er am Vilniaus inžinerinis statybos institutas und seit 1981 am Lietuvos kūno kultūros institutas (seit 1999: Lietuvos kūno kultūros akademija). Von 1981 bis 1986 war er Leiter des Lehrstuhls für Sporttheorie und Methodik, von 1986 bis 1991 des Lehrstuhls für Physiologie und Biochemie. Seit 1991 ist er Professor und lehrt noch an der Universität Stettin in Polen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jonas Žilinskas, Janas Jaščaninas: Visuotinė lietuvių enciklopedija, T. VIII (Imhof–Junusas). Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas, Vilnius 2005, S. 586 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]