Jan Stefan Roell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jan Stefan Roell (* 25. Oktober 1954 in Düsseldorf) ist ein deutscher Unternehmer, Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall und Vorstandsvorsitzender der Zwick Roell AG in Ulm.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jan Stefan Roell studierte Elektrotechnik in München und promovierte anschließend im Fach Betriebswirtschaftslehre.[1] Seine berufliche Karriere begann er 1982 bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company, wechselte im Jahr 1985 als Geschäftsführer zur RK Amsler Prüfmaschinen AG in die Schweiz. 1992 wurde Roell geschäftsführender Gesellschafter beim Ulmer Prüfmaschinenhersteller Zwick GmbH & Co. KG.[2]
Er ist Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär der Zwick Roell AG mit Sitz in Ulm-Einsingen, dem international führenden Hersteller von Prüfsystemen im Bereich der mechanischen Material- und Werkstoffprüfung.[3]

Von 2006 bis 2009 war Jan Stefan Roell Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall und war in dieser Funktion Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite in mehreren Tarif-Runden. Dieses Amt gab er bereits nach drei Jahren wegen der damit verbundenen hohen zeitlichen Belastung wieder ab, behielt jedoch weiterhin seinen Sitz im Vorstand des Verbandes.[4]

Anlässlich der Wahl des Bundespräsidenten am 23. Mai 2009 war Jan Stefan Roell auf Vorschlag der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Mitglied der 13. Bundesversammlung in Berlin.[5]

Er hat einen Sitz im Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Ulm und wurde als Vertreter der regionalen Wirtschaft in die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ulm gewählt.[6]
Roell ist außerdem Mitbegründer und Förderer der Internationalen Schule Ulm/Neu-Ulm (ISU) und Vorsitzender in deren Aufsichtsrat.[7]

Im Oktober 2015 wurde Jan Stefan Roell zum Vorsitzenden des Hochschulrats Ulm gewählt. In dieser Funktion will Roell die angewandte Forschung, die Vernetzung von Industrie und Wirtschaft und die Internationalisierung vorantreiben.[8]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jan Stefan Roell ist verheiratet und Vater von sechs Kindern[1]; er lebt mit seiner Familie in Ulm. In seiner Freizeit spielt Jan Stefan Roell Posaune in einer Musikkapelle.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Helmut Schneider: Sie kennen und sie schätzen sich (Memento vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive), 4. Mai 2007, Artikel in der Gmünder Tagespost auf gmuender.tagespost.de
  2. Zwick mit erweiterter Geschäftsführung, Artikel vom 6. Oktober 2015 auf adhaesion.com, abgerufen am 27. Oktober 2015
  3. Zwick erweitert die Geschäftsführung, Artikel von Rudolf Schnell auf maschinenmarkt.vogel.de, abgerufen am 27. November 2015
  4. Dietrich Creutzburg: Südwestmetall-Chef Roell kündigt Rückzug an, 24. April 2009, Artikel im Handelsblatt auf handelsblatt.com, abgerufen am 27. Oktober 2015
  5. Mitglieder der 13. Bundesversammlung auf wahlrecht.de, abgerufen am 27. Oktober 2015
  6. Pressemitteilung der IHK Ulm zur Wahl Roells in die Vollversammlung (Memento des Originals vom 8. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ulm.ihk24.de auf ulm.ihk24.de, abgerufen am 27. Oktober 2015
  7. Bericht über J.S.Roell und die ISU (Memento des Originals vom 17. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ulm.ihk24.de auf ulm.ihk24.de, abgerufen am 27. November 2015
  8. Pressemitteilung der Hochschule Ulm vom 22. Oktober 2015 zur Wahl Roells in den Hochschulrat auf hs-ulm.de, abgerufen am 27. Oktober 2015