Jaquirana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Jaquirana
Jaquirana
Cachoeira do Passo do S - Parque Estadual do Tainhas 02.jpg
Der S-Wasserfall im Staatspark Tainhas im Munizip Jaquirana
Jaquirana (Brasilien)
Koordinaten 28° 53′ S, 50° 22′ WKoordinaten: 28° 53′ S, 50° 22′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat Rio Grande do Sul
Symbole
Brasão Jaquirana.jpg
Wappen
Gründung 1989 (Stadtrechte)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio Grande do Sul
Região intermediária Caxias do Sul (seit 2017)
Região imediata Vacaria (seit 2017)
Höhe 927 m
Klima Cfb[1]
Fläche 908,9 km²
Einwohner 4177 (2010[2])
Dichte 4,6 Ew./km²
Schätzung 3611 (1. Juli 2021)[2]
Gemeindecode IBGE: 4311122
Postleitzahl 95420-000
Telefonvorwahl (+55) 54
Zeitzone UTC−3
Website jaquirana.rs.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Marcos Finger Pires (2021–2024)
Partei Progressistas (PP)
Wirtschaft
BIP 69.997 Tsd. R$
18.837 R$ pro Kopf
(2019)
HDI 0,614 (mittel) (2010)

Jaquirana, amtlich portugiesisch Município de Jaquirana, ist eine Gemeinde mit 2021 geschätzten 3611 Einwohnern im Osten des Bundesstaats Rio Grande do Sul im Süden Brasiliens. Die Bewohner werden Jaquiranenser genannt und leben auf einer Gemeindefläche von rund 908,9 km² leben. Die Bevölkerungszahl ist rückläufig, Hauptwirtschaftszweig ist Holz. Sie liegt etwa 200 km nordöstlich von Porto Alegre.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jaquirana bedeutet in der Tupí-Sprache Zikade.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jaquirana liegt in der Serra Gaúcha in der Region Campos de Cima da Serra.[3] Die Gemeinde hält einen Flächenanteil von 69,8 % am Parque Estadual de Tainhas.

Benachbart sind die Orte Bom Jesus, Cambará do Sul, São Francisco de Paula und São José dos Ausentes.

Vegetation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Biom ist Mata Atlântica.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hat gemäßigt und warmes Klima, Cfb nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 15,8 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 1832 mm im Jahr.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1900 wurde von einer Gruppe von Menschen Siedlungsland einer Sesmaria im Besitz der Familie Machado und ein anderer Teil aus dem Besitz der Familie Fernandes erworben. 1916 wurde der Siedlungskern namens Vista Alegre zu einem Distrikt der Gemeinde São Francisco de Paula und 1938 umbenannt in Chapéu. 1944 wurde der Distrito de Chapéu in Jaquirana umbenannt und erhielt durch Ausgliederung aus São Francisco de Paula durch das Lei Estadual n.º 8.457 vom 8. Dezember 1987 die Stadtrechte.

Kommunalverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Kommunalwahl 2016 wurde Marcos Finger Pires[5] von den Progressistas (PP) zum Stadtpräfekten (Bürgermeister) für die Amtszeit von 2017 bis 2020 gewählt. Bei der Kommunalwahl 2020 erreichte er mit 1609 Stimmen die Wiederwahl für die Amtszeit von 2021 bis 2024.[6]

Die Legislative liegt bei einem Stadtrat aus neuen gewählten Abgeordneten (vereadores).

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner Stadt Land
1991 4.053 1.450 2.603
2000 4.814 2.819 1.995
2010 4.177 2.430 1.747
2021 3.611 ? ?

Quelle: IBGE (2011)[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jaquirana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klima Jaquirana: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Jaquirana. In: climate-data.org. de.climate-data.org, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  2. a b IBGE: Jaquirana – Panorama. Abgerufen am 23. April 2022 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Gabriela Kirch: A cigarra cantadeira - Turismo. In: com.br. Jornal NH, 25. Oktober 2015, abgerufen am 23. April 2022 (brasilianisches Portugiesisch).
  4. Klima Jaquirana: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Jaquirana. In: climate-data.org. de.climate-data.org, abgerufen am 23. April 2022.
  5. Marcos 11 (Prefeito) – Eleições 2016 (Memento vom 5. Oktober 2018 im Internet Archive), abgerufen am 22. April 2022 (brasilianisches Portugiesisch).
  6. Marcos Finger Pires PP 11 – Candidato a prefeito – Jaquirana - RS – Eleições 2020. In: com.br. Estadão, 15. November 2021, abgerufen am 23. April 2022 (brasilianisches Portugiesisch).
  7. Evolução da divisão territorial do Brasil 1872–2010 (= IBGE [Hrsg.]: Documentos para disseminação. Memória institucional. Nr. 17). 2011, ISBN 978-85-240-4208-9, ISSN 0103-6459, Evolução da população, segundo os municípios – 1872/2010, S. 245 (brasilianisches Portugiesisch, ibge.gov.br [PDF; 122,3 MB; abgerufen am 29. Oktober 2019]).