Jean Christopher Burger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jean Christopher Burger (* 1965 in Köln) ist ein deutscher Filmemacher und Filmregisseur. Nach einem Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien arbeitet und lebt er in Köln.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regisseur
  • 1988: Roberts Augenblick, Kurzfilm, Deutschland, 10 Min.
  • 1992: Zum Sehen geboren, Dokumentation, Deutschland, 30 min,
  • 1993: A Taste of Life, Kurzfilm, Deutschland, 15 Min.
  • 1993: Laßt uns Zeit... Montessoripädagogik à la Hans Elsner, Dokumentation, Deutschland, 30 min
  • 1994: Sentema, Kurzfilm, Deutschland, 10 Min.
  • 1995: Irgendwo hätte ich sonst hingewollt, Dokumentation, Deutschland, 51 min.
  • 1997: Ernst Wille – Videonotizen, Dokumentation, Deutschland, 75 min,
  • 1997: Vorfrühling, Dokumentation, Deutschland, 24 min,
  • 2000: Für mein Kind – Eine Schule wird gegründet, Dokumentation, Deutschland, 30 min,
  • 2001: Interakt, Dokumentation, Deutschland, 60 min,
  • 2006: Vor Einbruch der Dunkelheit, Dokumentation, Deutschland, 87 min
  • 2007: Montessorischüler gehen ihren Weg, Dokumentation, Deutschland, 30 min
Filmschnitt
  • 1994: Sentema
  • 1998: Knutschen, kuscheln, jubilieren
  • 1998: Hans Eppendorfer: Suche nach Leben
  • 2006: Vor Einbruch der Dunkelheit, Dokumentation, Deutschland, 87 min
Drehbuchautor, Kameramann
  • 2006: Vor Einbruch der Dunkelheit, Dokumentation, Deutschland, 87 min
Drehbuchautor, Kameramann, Produzent
  • 1994: Sentema

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Einbruch der Dunkelheit:

  • 2006 Bei dem achtung berlin Filmfestival 2006 wurde der Film von der zitty Publikumsjury mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]