Jerry (Spitzname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jerry war ein angelsächsischer Spitzname, der im Zweiten Weltkrieg für deutsche Soldaten, die deutschen Streitkräfte oder Deutschland als Ganzes verwendet wurde. Obwohl die Bezeichnung bereits im Ersten Weltkrieg verwendet worden war, wurde sie erst später wirklich gängig.[1] Andere gängige Bezeichnungen waren Fritz, Hun, Heini, Kraut und Boche.[2]

Die Bezeichnung Jerry geht höchstwahrscheinlich auf eine Kurzwortbildung aus dem Wort German mit Anlehnung an den gleich klingenden Vornamen zurück. Als Jerrycan wird heute noch der klassische Benzinkanister aus Blech bezeichnet.

Analog zu Jerry wurden Soldaten anderer Mächte bezeichnet als Tommy (britisch) oder Iwan (russisch), sowie im Vietnamkrieg Charlie (vietnamesisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.etymonline.com/ Verwendungen des Wortes Jerry
  2. http://www.firstworldwar.com – Slang des Ersten Weltkriegs