Jessy Moravec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jessy Moravec (* 21. Juni 1990 in Uetikon am See, Schweiz) ist eine Schweizer Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jessy Moravec wuchs in der Region Zürich auf. Ihr Vater ist gebürtiger Schweizer, ihre Mutter ist Slowenin. Durch ihren Onkel kam sie sehr früh mit Schauspiel in Berührung. Mit 19 begann sie ihr Studium an der European Film Actor School, wo sie Tizia Florence kennenlernte, mit der sie später das Kollektiv Gormazing Unicorns gründete und mehrere Filmprojekte realisierte. Bereits während des Studiums wirkte sie in mehreren Filmproduktionen mit. Unter anderem Tatort Skalpell, Stärke 6. Seit 2012 lebt sie in Berlin, wo sie weiterhin vermehrt ihre eigenen Projekte verfolgt. Seit 2016 gibt sie zudem regelmäßig Schauspiel-Workshops für Kinder und Jugendliche in der Schweiz[1]. 2017 heiratete sie den Berliner Musiker und Musikproduzenten Lunakid, mit welchem sie bereits mehrere Musikvideos veröffentlichte. Im März 2018 gewann Jessy Moravec den Schweizer Filmpreis für die beste Darstellung in einer Nebenrolle in dem Film Mario von Marcel Gisler.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Acting Award Fuicla Festival Agadir – Besondere Auszeichnung für den Kurzfilm "Who killed Bambi?"
  • 2018: Schweizer Filmpreis für Beste Darstellung in einer Nebenrolle in dem Film "MARIO".[3] von Marcel Gisler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmkids.ch
  2. https://www.srf.ch/kultur/film-serien/neu-im-kino-thema-aus-dem-abseits-schwule-fussballer
  3. https://www.srf.ch/kultur/film-serien/schweizer-filmpreis/schweizer-filmpreis-2018-blue-my-mind-ist-der-beste-schweizer-film-des-jahres