Jiaozhou-Bucht-Tunnel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Jiaozhou-Bucht-Tunnel
Qingdao Jiaozhou Bay Tunnel
Jiaozhou Bay Connection Project
Jiaozhou Bay Bridge.png
Lage des Tunnels am Eingang zur Bucht
Lage
Jiaozhou-Bucht-Tunnel (Shandong)
Red pog.svg
Red pog.svg
Red pog.svg
Koordinaten
Nordportal 1 36° 3′ 55″ N, 120° 18′ 15″ O
Nordportal 2 36° 4′ 3″ N, 120° 18′ 3″ O
Südportal 36° 0′ 6″ N, 120° 17′ 2″ O

Der Jiaozhou-Bucht-Tunnel (englisch Qingdao Jiaozhou Bay Tunnel) ist ein Straßentunnel in der Provinz Shandong der Volksrepublik China. Er unterquert den Eingang zur Jiaozhou-Bucht zwischen der Stadt Qingdao im Norden und dem Bezirk Huangdao im Süden.

Baubeginn war der 27. Dezember 2006, die Inbetriebnahme erfolgte am 1. Juli 2011 gleichzeitig mit der Jiaozhou-Bucht-Brücke. Zusammen mit ihr bildet der Tunnel das Jiaozhou Bay Connection Project.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gesamtbauwerk beginnt in Qingdao an der Tuandao Road und wird zuerst als sechsspurige Straße durch einen offenen, 620 m langen Abschnitt zum 5550 m langen Tunnel mit seinem 3300 m langen Unterwasserabschnitt geführt. Die beiden Tunnelröhren mit jeweils drei Fahrspuren werden im Süden des Bauwerks durch einen weiteren 620 m langen offenen Abschnitt auf der Xueijia-Insel ans Tageslicht geführt.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der tiefste Punkt des Tunnels befindet sich 70,5 m unter dem Meeresspiegel, er befindet sich mindestens 25 m unter dem Meeresboden der Jiaozhou-Bucht. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit im Tunnel beträgt 80 km/h.

Ausführende Firmen waren die China Railway Tunnel Group und die Qingdao Guoxin Industry Company Ltd.