Joan the Woman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelJoan the Woman
OriginaltitelJoan the Woman
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1916
Länge138 Minuten
Stab
RegieCecil B. DeMille
DrehbuchWilliam C. DeMille
Jeanie Macpherson
ProduktionCecil B. DeMille
MusikWilliam Furst
KameraAlvin Wyckoff
SchnittCecil B. DeMille
Besetzung

Joan the Woman, deutscher Verleihtitel Die Jungfrau von Orleans, ist ein US-amerikanischer Spielfilm von Cecil B. DeMille aus dem Jahre 1916.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geraldine Farrar als Johanna

Eric Trent ist ein britischer Soldat an der französischen Front im Ersten Weltkrieg. Er entdeckt in einem Dorf ein antikes Schwert. Ihm erscheint daraufhin die Heilige Johanna von Orleans. Trent findet sich plötzlich im Frankreich des 15. Jahrhunderts wieder. Er wird Zeuge der Festnahme Johannas, der Verhöre und des Prozesses. Sie wird schließlich zum Tode verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Mit der Verbrennung Johannas kehrt Trent in die Gegenwart des Ersten Weltkrieges zurück und meldet sich für ein gefährliches Kommando. Bei dieser Unternehmung wird er schwer verwundet. Während er stirbt, erscheint ihm erneut die Heilige Johanna.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Opulent und detailverliebt ausgestatteter Stummfilm, getragen von überzeugenden Darstellern. Freilich wirkt die Hauptdarstellerin, die Opernsängerin Geraldine Farrar, etwas zu alt für die Rolle, sodass man ihr das Charisma des visionären Bauernmädchens, das die Truppen mobilisiert und führt, nicht ganz abnimmt.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joan the Woman. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 4. Mai 2017.