Jogo do Ano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Jogo do Ano (portugiesisch für Spiel des Jahres) ist ein Spielepreis, der seit 2006 in Portugal von der Spielergruppe SpielPortugal vergeben wird.

Jeder Teilnehmer benennt zehn eigene Spiele als Vorschläge; daraus ergeben sich die fünf nominierten Spiele. Diese werden danach von einer Jury nach mehreren Parametern wie dem Spaßfaktor, der Produktqualität, dem Thema, der Spielmechanik und der Interaktion bewertet.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Spiel (deutscher Titel) Autor(en)
2006 Imperial Walther Gerdts
2007 Brass (Kohle: Mit Volldampf zum Reichtum) Martin Wallace
2008 Agricola Uwe Rosenberg
2009 Maria Richard Sivél
2010 Troyes Sébastien Dujardin, Xavier Georges und Alain Orban
2011 Ora et Labora Uwe Rosenberg
2012 Keyflower Sebastian Bleasdale, Richard Breese
2013
2014 Nations Rustan Håkansson, Nina Håkansson, Einar Rosén und Robert Rosén
2015 La Granja Michael Keller, Andreas Odendahl
2016 Mombasa Alexander Pfister
2017 Great Western Trail Alexander Pfister
2018 Lisboa Vital Lacerda
2019 Root Cole Wehrle
2020 Barrage (Wasserkraft) Tommaso Battista, Simone Luciani

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Homepage des Jogo do Ano (portugiesisch)