Johann Carl Eduard Buschmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Carl Eduard Buschmann (* 14. Februar 1805 in Magdeburg; † 21. April 1880 in Berlin) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Bibliothekar und Privatsekretär.[1]

Seine Forschung war hauptsächlich auf die nordwest- und zentralamerikanischen Sprachen und die Dialekte von Malaysia und Polynesien gerichtet. Als Bibliothekar wirkte Buschmann an der Königlichen Bibliothek zu Berlin. Ab Ende der 1820er Jahre war er zudem als Privatsekretär der Brüder Wilhelm und Alexander von Humboldt tätig. Buschmann unterstützte Alexander von Humboldt bei der Erarbeitung von dessen Hauptwerk Kosmos -Entwurf einer physischen Weltbeschreibung (5 Bände 1845–1862) und erstellte das Register des Kosmos, welches 1862, drei Jahre nach Humboldts Tod, als fünfter Band erschien.[2] Ferner unterstützte er Humboldt bei der Ausarbeitung der dritten Ausgabe der Ansichten der Natur (1849), sowie bei der Herausgabe der Kleineren Schriften (1853). Buschmann erhielt von Humboldt bereits zu Lebzeiten zahlreiche Handschriften Geschenkt. Zudem vermachte er ihm den Kasten 10 seiner Materialsammlung, den sogenannten Kollektaneen zum Kosmos testamentarisch. Buschmann bewahrte die Handschriften zusammen mit den rund 1000 Briefen und Mitteilungen die er von Humboldt zugesandt bekam bis zu seinem Tod bei sich. Seine Humboldt-Sammlung gelangte Anfang der 1880er Jahre zunächst in die Bibliothek der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin und 1886 in die Königliche Bibliothek. Heute befindet sich Buschmanns Humboldt-Sammlung zusammen mit weiteren Dokumenten aus Humboldts Nachlass und den Briefen aus dem Briefwechsel zwischen Humboldt und Heinrich Berghaus in der Jagiellonischen Bibliothek in Krakau.[3]

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikisource: Johann Carl Eduard Buschmann – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurzbiografie bei der Uni Magdeburg
  2. Petra Werner: Himmel und Erde. Alexander von Humboldt und sein Kosmos. Akademie-Verlag, Berlin 2004, ISBN 3-05-004025-4, S. 171.
  3. Dominik Erdmann und Jutta Weber: Nachlassgeschichten – Bemerkungen zu Humboldts nachgelassenen Papieren in der Berliner Staatsbibliothek und der Biblioteka Jagiellońska Krakau. In: Alexander von Humboldt im Netz. 16/1 (2015) S. 58–77.