Johann Heinrich Christian Schubart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Heinrich Christian Schubart (* 28. Februar 1800 in Marburg; † 1. Mai 1885 in Kassel) war ein deutscher klassischer Philologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schubart studierte Altertumskunde in Marburg und Heidelberg. 1825 wurde er Mitarbeiter der Heidelberger Jahrbücher und 1829 der Wiener Jahrbücher. Nach seiner Rückkehr nach Hessen trat er als Sekretär in den Dienst an der Landesbibliothek Kassel. 1834 war er Mitbegründer des „Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde“.

Schubart veröffentlichte zahlreiche Beiträge in der Zeitschrift für Alterthumswissenschaft und in Jahn's Jahrbüchern. Zusammen mit Christian Walz gab er 1838/39 eine kritische Pausanias-Ausgabe in drei Bänden heraus.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quaestiones genealogicae historicae in antiquitatem heroicam Graecam (1832)

Pausanias: Beschreibung von Griechenland

  • Erstes bis Drittes Bändchen
  • Viertes bis Sechstes Bändchen (Stuttgart 1860)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]