Johann Wilhelm Cramer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Wilhelm Cramer

Wilhelm Cramer (* etwa 1745, ≈ 2. Juni 1746 in Mannheim; † 5. Oktober 1799 in London, England), Violinist und Dirigent, Sohn des Johann Jacob Cramer und der Sybilla Catharina Gentes.

Leben[Bearbeiten]

Wilhelm Cramer war als Violinist bei der kurfürstlichen Hofkapelle angestellt. Er war der bedeutendste ausübende Künstler der Mannheimer Schule und 1772 war er Sologeiger in der kurfürstlichen Hofkapelle. Auf Veranlassung von Johann Christian Bach ging er 1773 mit seiner Familie nach London, wo er Hofkonzerte dirigierte und unter anderem Dirigent des Orchesters der italienischen Oper wurde. Zusätzlich dirigierte er Konzerte für alte Musik und die jährlichen Konzerte des „Musical Fund“, der späteren „Royal Society of Musicians“.

Ein Sohn war Johann Baptist Cramer.

Weblinks[Bearbeiten]