Johanna Basford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johanna Basford (geboren 15. April 1983[1] in Schottland) ist eine britische Illustratorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johanna Basford wuchs auf der elterlichen Fischfarm in Schottland auf. In der Schule wurde sie mit der Malerei von M. C. Escher bekannt gemacht. Sie studierte Textildesign am „Duncan of Jordanstone College of Art and Design“ der University of Dundee und schloss 2005 das Studium mit einem Portfolio aus monochromen Seidendrucken und Zeichnungen ab. Seither arbeitet sie freiberuflich in Aberdeenshire und hat Aufträge von Unternehmen.[2] Als erster persönlicher Erfolg gilt ihr das Plakat für das Programm des Edinburgh Festival Fringe im Jahr 2010.

Basford brachte 2013 das Malbuch für Erwachsene Secret Garden: An Inky Treasure Hunt and Coloring Book heraus. Das Buch verkaufte sich auf dem englischsprachigen Markt bis Mitte 2015 1,4 Millionen Mal.[3] Im Jahr 2015 folgte ein weiteres Malbuch Enchanted Forest. Ihre Bücher werden als Anti-Stress gekauft und entsprechend beworben.[3]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wonderlands. Dundee : Dundee Contemporary Arts, 2013 Soloausstellung.
  • Secret garden : an inky treasure hunt and coloring book. London : Laurence King Publishing, 2013
    • Mein verzauberter Garten. Eine Schatzsuche. Übersetzt von Christine Schnappinger. München : Knesebeck, 2015
  • Secret Garden. 20 Postcards. London : Laurence King Pub. 2014
  • Enchanted Forest: An Inky Quest and Colouring Book. London : Laurence King Publishing, 2015
    • Mein Zauberwald. Übersetzt von Tatjana Kröll. München : Knesebeck, 2015

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Felicitas Kock: Mal was anderes, in: Süddeutsche Zeitung, 18. April 2015, S. 57 Link
  • Julia Löhr: Die Schwarzweißmalerin, in: FAZ, 16. Mai 2015, S. 17, S. 22
  • Nils Markwardt: Entspannt euch!, in: der Freitag, 21. April 2016, S. 13

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nationalgalleries.org: Rough Cut Nation (englisch)
  2. Johanna Basford, bei designcollector, 2013 (en)
  3. a b Colouring books for adults top Amazon bestseller list, in: The Guardian, 5. April 2015