Johanna Zugmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Johanna Zugmann (* 1954 in Wien) ist eine österreichische Journalistin und Sachbuchautorin. Sie war 1988 redaktionelles Gründungsmitglied der Tageszeitung Der Standard und leitete dort das Ressort Karriere.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johanna Zugmann wurde in Wien als jüngstes von sechs Kindern eines österreichischen Diplomaten und einer Schweizer Modedesignerin geboren. Während des Dolmetschstudiums (englisch, spanisch) jobbte Zugmann in Europa und Übersee als Reiseleiterin und Incoming-Managerin, ehe sie 1980 die journalistische Laufbahn einschlug. Neben ihrer Tätigkeit als Redakteurin der Wochenzeitschrift „die industrie“ verfasste sie auch Artikel für die Wirtschaftsmagazine „trend“ und „trendprofil-Extra“. 1988 wechselte Zugmann als Gründungsmitglied zu der Tageszeitung Der Standard, wo sie zunächst als Redakteurin des Wirtschaftsressorts, dann der Wochenendbeilage ALBUM arbeitete. 1990 avancierte die Journalistin zur Ressortleiterin des von ihr konzipierten Karrieren-Standard, ab Februar 2003 zeichnete sie auch für den redaktionellen Inhalt der wöchentlichen Beilage Bildung & Karriere verantwortlich.

Von 1998 bis 2001 betreute Zugmann eine online Karrierelounge, 1999 startete sie eine Veranstaltungsreihe, in der Karriereentscheider, Wirtschaftskapitäne, Headhunter, Personalchefs und Leser ein Netzwerk bilden. Im Jahr 2000 erschien im FAZ-Verlag ihr gemeinsam mit Werner Lanthaler verfasster Bestseller „Die ICH-Aktie“.[1] 2002 folgte das im Falter Verlag erschienene Buch „Karriereplan Wien – Erfolg haben, authentisch bleiben.“ 2004 wechselte Zugmann zur Tageszeitung Die Presse. Seit September 2014 arbeitet sie als freie Autorin, Moderatorin und Vortragende.

Johanna Zugmann war in erster Ehe mit dem Fotografen Gerald Zugmann verheiratet. Seit 1993 lebt sie mit ihrem zweiten Mann, dem Musiker und Festival-Intendanten Thomas Bieber, in Wien.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Ich-Aktie (mit Werner Lanthaler). Frankfurter Allg. Buch, Frankfurt/Main 2000, ISBN 3-933180-84-8.
  • Karriereplan Wien. Falter Verlag, Wien 2002, ISBN 3-85439-302-4.
  • Bewerbungsberater Österreich. Die Kunst der kreativen Stellensuche. Redline Wirtschaft bei Ueberreuter, Frankfurt/Main, Wien 2003, ISBN 3-8323-1042-8.

Unveröffentlichte Masterarbeit

  • Die neuen Mahlverwandtschaften. Innovative Strategien wider die Krise der Gastlichkeit. Salzburg, Univ., Masterthesis, Universitätslehrgang Gastrosophische Wissenschaften, 2014.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurspflege für die "Ich-Aktie", Die Welt, 3. Juli 2000