Johannes Cincinnius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johannes Cincinnius

Johannes Cincinnius (* um 1485 in Lippstadt als Johannes Kruyshaer; † 9. März 1555 in Essen-Werden) war ein westfälischer Humanist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johannes Cincinnius besuchte das Gymnasium Paulinum in Münster, studierte in Köln und wurde 1505 Präbendar und Priester in der Reichsabtei Werden. Ferner lehrte er Latein, widmete sich der Astronomie und der Geometrie. Unter anderem verfasste er eine Lebensbeschreibung des Heiligen Liudger.

Er besaß eine Bibliothek von 157 Büchern, die zunächst an die Bibliothek der Abtei Werden ging. 153 sind noch an verschiedenen Standorten vorhanden.[1] Eine Auswahl der in der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf nach deren Angaben vorhandenen 200 Titel ist digitalisiert. [2] Durch seine Vermittlung dürfte die Bibliothek des Gisbert Longolius durch Ankauf unter Abt Hermann von Holten ebenfalls nach Werden gekommen sein.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David J. Collins: Choreography and Hagiography. Johannes Cincinnius' Revision of Uffing's 'Vita sanctae Idae'. In: Gabriela Signori (Hg.): Religion in der Geschichte (Kirche, Kultur und Gesellschaft 11). Bielefeld 2003, S. 211-226
  • David J. Collins: Renaissance Revisions. A Brief Analysis and Critical Edition of Cincinnius's Vita s. Idae, a Revision of BHL 4143. In: Analecta Bollandiana 124 (2006), S. 335-358
  • Andreas Freitäger: Johannes Cincinnius von Lippstadt (ca. 1485 - 1555). Bibliothek und Geisteswelt eines westfälischen Humanisten. Münster: Aschendorff 2000. 438 Seiten. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen XVIII: Westfälische Biographien, Band 10, ISBN 978-3-402-06766-6
  • Andreas Freitäger: Johannes Cincinnius "Van der niderlage drijer Legionen" (Köln 1539). Untersuchungen zu einer mittelniederdeutschen Bearbeitung des Arminius-Stoffes. In: Heinz Finger (Hg.): Bücherschätze der rheinischen Kulturgeschichte. Aus der Arbeit mit den historischen Sondersammlungen der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 1979 bis 1999, Düsseldorf 2001, S. 225. (=Studia humaniora 34)
  • Volker Honemann: Johannes Cincinnius, Van der niderlage drijer legionen (1539). Die Varusschlacht in der Sicht eines westfälischen Humanisten. Mit einem Faksimile des Textes, S. 273-298. In: Rudolf Suntrup, Jan R. Veenstra: Building the Past / Konstruktion der eigenen Vergangenheit. Frankfurt am Main u.a. 2006. ISBN 978-3-631-54153-1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Werner Frese über Freitäger, Andreas: Johannes Cincinnius von Lippstadt (ca. 1485-1555). Bibliothek und Geisteswelt eines westfälischen Humanisten. Münster 2000, in: H-Soz-Kult 15. September 2000, online
  2. Verzeichnis