John Boydell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
John Boydell in einem Gemälde von 1801
John Boydell

John Boydell (* 19. Januar 1719 in Dorington; † 12. Dezember 1804 in London) war ein englischer Kupferstecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch sein künstlerisches Schaffen wurde Boydell sehr wohlhabend. Er konnte sich dadurch das Amt des Lord Mayor of London ohne weiteres leisten.

Sein bedeutendstes Unternehmen war die Shakespeare Gallery. Obwohl sie nur zu einem Drittel fertiggestellt wurde, hatte sie eine große Wirkung auf die romantische Kunst. Viele dieser Werke waren Auftragsarbeiten, nach denen dann Boydell seine Stiche schuf.

Den jungen Johann Heinrich Ramberg beauftragte Boydell für seine Shakespeare Gallery mit der Malvolio-Szene aus »Was ihr wollt« (im Besitz des Yale Center for British Art, New Haven, Connecticut, USA).[1]

Seine eigenen Werke signierte Boydell mit JB exc.

John Boydell starb 1804 im Alter von 85 Jahren in seinem Haus in der Cheapside in London.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Josiah Boydell: A collection of prints from pictures painted for the purpose of illustrating the dramatic works of Shakespeare. W. Bulmer, London 1803.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: John Boydell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alheidis von RohrRamberg Johann Heinrich. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 21, Duncker & Humblot, Berlin 2003, ISBN 3-428-11202-4, S. 128 f. (Digitalisat).