John E. Hyten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John E. Hyten (2016)

John E. Hyten (* Huntsville, Alabama) ist ein General der United States Air Force (USAF) und seit dem 3. November 2016 Oberbefehlshaber des United States Strategic Command (USSTRATCOM), einem teilstreitkraftübergreifenden Funktionalkommando der Streitkräfte der Vereinigten Staaten.

Zuvor diente Hyten von 15. August 2014 als Befehlshaber des Air Force Space Command (AFSPC), einem Hauptkommando der USAF mit Sitz auf der Peterson Air Force Base, Colorado.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hyten schloss 1981 ein Studium in Ingenieurwissenschaften an der Harvard University mit einem Bachelor of Science ab. Seine weitere Ausbildung umfasst unter anderem einen Master of Business Administration von der Auburn University (1985).[1]

Dienst im Generalsrang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Mai 2007 an diente Hyten als Director of Requirements beim AFSPC und wurde in dieser Dienststellung im Oktober 2007 zum Brigadegeneral befördert. Es folgten zwischen September 2009 und Februar 2010 eine halbjährige Verwendung als Director, Cyber and Space Operations, Directorate of Operations and Deputy Chief of Staff for Operations, Plans and Requirements im Hauptquartier der USAF in Washington, D.C. und bis August 2010 als Director, Space Acquisition im Pentagon. Ab September war er Director, Space Programs im Stab des stellvertretenden Secretary of the Air Force, von November 2010 an im Range eines Generalmajors.[1]

Im Mai 2012 wurde Hyten unter Beförderung zum Generalleutnant zunächst zum stellvertretenden Befehlshaber des AFSPC berufen, am 11. März 2014 nominierte ihn US-Präsident Barack Obama dann für die Nachfolge von William L. Shelton als Befehlshaber des AFSPC.[1][2] Hyten übernahm das Kommando schließlich am 15. August desselben Jahres, seine Beförderung zum General erfolgte im Rahmen der Kommandoübergabe.[3]

Beförderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Datum
US-O1 insignia.svg Second Lieutenant 23. August 1981
US-O2 insignia.svg First Lieutenant 23. August 1983
US-O3 insignia.svg Captain 23. August 1985
US-O4 insignia.svg Major 1. Mai 1993
US-O5 insignia.svg Lieutenant Colonel 1. Januar 1997
US-O6 insignia.svg Colonel 1. Juni 2002
US-O7 insignia.svg Brigadier General 1. Oktober 2007
US-O8 insignia.svg Major General 10. November 2010
US-O9 insignia.svg Lieutenant General  18. Mai 2012
US-O10 insignia.svg General 15. August 2014

Abzeichen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung an die Order of Precedence of Military Awards:

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hyten, John E.:A Sea of Peace or a Theater of War: Dealing with the Inevitable Conflict in Space. The Program in Arms Control, Disarmament, and International Security Occasional Paper: University of Illinois, 2000. (online verfügbar auf der Webseite der University of Illinois; PDF, 762Kb; Stand: 20. August 2014)
  • Hyten, John E.: A Sea of Peace or a Theater of War. Air and Space Power Journal: Air University Press, 2002.
  • Hyten, John E. u. Uy, Robert: Moral and Ethical Decisions Regarding Space Warfare. Air and Space Power Journal: Air University Press, 2004. (online verfügbar auf der Webseite des Air and Space Power Journal; Stand: August 2004)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: John E. Hyten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Biografie Hytens bei der USAF (englisch; zuletzt abgerufen am 19. Februar 2016).
  2. Pressemitteilung des Verteidigungsministeriums vom 11. März 2014 (englisch; zuletzt abgerufen am 20. August 2014).
  3. Davis, Auburn: General Hyten takes control of AFSPC. Air Force Space Command Public Affairs vom 15. August 2014 (englisch; zuletzt abgerufen am 20. August 2014).