John Johnson (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Johnson (* um 1540; † 1594 in London[1]) war ein englischer Lautenist und Komponist. Von 1581 bis zu seinem Tode war er Lautenist Königin Elisabeth der Ersten. Die meisten seiner Werke, fast alle für Laute solo oder im Duett, sind Pavanen, Gaillarden oder Bearbeitungen von volkstümlichen Melodien. Er war der Vater von Robert Johnson. Eine Gesamtausgabe seiner Lautenmusik wurde von Jan W.J. Burgers herausgegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Konrad Ragossnig: Handbuch der Gitarre und Laute. Schott, Mainz 1978, ISBN 3-7957-2329-9, S. 41.