Johnson-Gletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johnson-Gletscher
Lage Marie-Byrd-Land, Westantarktika
Koordinaten 74° 55′ S, 134° 45′ WKoordinaten: 74° 55′ S, 134° 45′ W
Johnson-Gletscher (Antarktis)
Johnson-Gletscher
Entwässerung Getz-Schelfeis

Der Johnson-Gletscher ist ein küstennaher Gletscher im westantarktischen Marie-Byrd-Land. Er fließt in nördlicher Richtung zwischen den McDonald Heights und dem Bowyer Butte und geht in das Getz-Schelfeis über.

Der United States Geological Survey kartierte ihn anhand eigener Vermessungen und Luftaufnahmen der United States Navy zwischen 1959 und 1965. Das Advisory Committee on Antarctic Names benannte ihn nach Roland L. Johnson, Bootsmannsmaat der United States Navy und Besatzungsmitglied des Eisbrechers USS Glacier bei der Erkundung dieses Küstenabschnitts zwischen 1961 und 1962.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]