Jones-Nunatak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jones-Nunatak
Karte der Wilson Hills mit dem Jones-Nunatak

Karte der Wilson Hills mit dem Jones-Nunatak

Höhe 1315 m
Lage Viktorialand, Ostantarktika
Gebirge Wilson Hills, Transantarktisches Gebirge
Koordinaten 69° 47′ 0″ S, 159° 4′ 0″ OKoordinaten: 69° 47′ 0″ S, 159° 4′ 0″ O
Jones-Nunatak (Antarktis)
Jones-Nunatak

Der Jones-Nunatak ist ein 1315 m hoher Nunatak an der Oates-Küste des ostantarktischen Viktorialands. In den Wilson Hills ragt er am Kopfende des Noll-Gletschers in einer Entfernung von 6,5 km westlich des Mount Schutz auf.

Der United States Geological Survey kartierte ihn anhand von Vermessungen und Luftaufnahmen der United States Navy zwischen 1960 und 1963. Das Advisory Committee on Antarctic Names benannte ihn 1970 nach Bootsmannsmaat Frank E. Jones von der Flugstaffel VX-6 der US-Navy, Mitglied der Bodenmannschaft auf dem Flugfeld Williams Field am McMurdo-Sund während der Operation Deep Freeze der Jahre 1967 und 1968.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]