Josef Gamsjäger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josef Gamsjäger (* 12. März 1904 in Neuberg an der Mürz in der Steiermark; † 16. September 1996 in Kindberg) war ein österreichischer Politiker der Sozialistischen Partei Österreichs (SPÖ).

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch der Volksschule und der Bürgerschule besuchte eine Arbeiterhochschule und machte die Beamtenmatura. Er lernte den Beruf des Industrieangestellten. 1923 trat er in den Verwaltungsdienst der Stadtgemeinde Mürzzuschlag ein. Später wurde er städtischer Oberamtsrat.

Politische Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorsitzender der SdP Mürzzuschlag
  • 1962: Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Mürzzuschlag

Politische Mandate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1934, während des austrofaschistischen Ständestaats, musste Josef Gamsjäger in Untersuchungshaft. Seine politische Freiheitsstrafe verbrachte er im Anhaltelager Messendorf bei Graz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]