Joseph Woods

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Woods (* 24. August 1776 in Stoke Newington; † 9. Januar 1864 in Lewes, Sussex) war ein englischer Architekt und Amateurbotaniker und Geologe. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „J.Woods“. Früher war auch das Kürzel „Woods“ in Gebrauch.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er arbeitete bis 1833 als Architekt in London und widmete sich dann der Botanik. Er gründete 1806 die London Architectural Society. Er reiste ab 1816 architektonisch, botanisch und geologisch interessiert durch Europa und publizierte darüber.[1]

Ehrentaxon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Woodsia R.Br. in der Pflanzenfamilie der Dryopteridaceae ist nach ihm benannt worden.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • On the Rocks of Attica.
  • Letters of an Architect from France, Italy and Greece.
  • The tourist's flora. 1850.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Robert Zander: Handwörterbuch der Pflanzennamen. Hrsg.: Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold. 13. Auflage. Ulmer Verlag, Stuttgart 1984, ISBN 3-8001-5042-5.

Weiterführende Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. S. Boulger, rev. Susie Barson: Woods, Joseph (1776–1864). In: H. C. G. Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB). Band 60 (Wolmark–Zuylestein). Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861410-1, oxforddnb.com (Lizenz erforderlich), Stand: 2004, abgerufen am 17. September 2012 (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lotte Burkhardt: Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen. Botanic Garden and Botanical Museum Berlin, Freie Universität Berlin Berlin 2016. ISBN 978-3-946292-10-4, Seite 1096. doi:10.3372/epolist2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]