Julio Ramón Ribeyro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julio Ramón Ribeyro (* 31. August 1929 in Lima; † 4. Dezember 1994 in Lima) war ein peruanischer Autor und Schriftsteller.

Anfangs studierte Ribeyro Jura, wandte sich dann der Literatur, besonders der Kurzprosa zu.

Er veröffentlichte unter anderem die Erzählungsbände Los gallinazos sin plumas (dt. Aasgeier ohne Federn, 1955), Cuentos de circunstancias (dt. Gelegenheitsgeschichten, 1959) und Tres historias sublevantes (dt. Drei aufrührerische Geschichten, 1964) sowie mehrere Theaterstücke, die teils prämiert wurden.

Sein bedeutsamstes Werk war der in viele Sprachen übersetzte Roman Cronica de San Gabriel (dt. Im Tal von San Gabriel, 1960). 1965 folgte ein zweiter Roman Los geniecillos dominicales (dt. Die Sonntagskobolde).

In den sechziger Jahren zog Ribeyro nach Paris. Sein Roman Caidos del cielo wurde 1990 unter dem Titel Himmel über Lima verfilmt. 1994 erhielt er den Juan-Rulfo-Preis.

Weblinks[Bearbeiten]