Junges Kammerorchester Stuttgart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Junge Kammerorchester Stuttgart (JuKO) wurde 1960 durch Charlotte Azone von Cube als Jugendkammerorchester gegründet.

Seit seiner Gründung widmet sich das JuKO der gesamten Kammerorchesterliteratur vom Barock bis zur Gegenwart. Seit 1983 ist das Junge Kammerorchester in die Arbeit der Stuttgarter Musikschule integriert.

Das JuKO arbeitet mit international bekannten Solisten zusammen wie Isabelle Faust, Jürgen Kussmaul, Christian Ostertag, Sergio Azzolini, Ingolf Turban und Hans Heinz Schneeberger. Dadurch können die jungen Instrumentalisten wichtige künstlerische Erfahrungen sammeln und darüber hinaus wertvolle Kontakte knüpfen. Auftritte finden regelmäßig in Stuttgart im Weißen Saal des Neuen Schlosses und in verschiedenen Konzertreihen in Baden-Württemberg statt.

Regelmäßige Konzertreisen, die das Ensemble bis nach Japan, Hongkong, China, St. Petersburg, in die USA und Kanada, aber natürlich auch durch Deutschland und das europäische Ausland führten, sind wichtige Höhepunkte der Orchesterarbeit.

Seit 2007 leitet Alexander G. Adiarte das Orchester.

Auftritte und Tourneen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2000 stand ein Auftritt beim „Festival Ungarn“ des Kulturamts der Landeshauptstadt Stuttgart auf dem Programm, in dem sich das JuKO mit Christian Ostertag, Konzertmeister des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, präsentierte. Im Oktober 2000 agierte das JuKO im Theaterhaus als Opernorchester bei der Uraufführung einer neuen Oper des Stuttgarter Komponisten Axel Ruoff. Im März 2001 wurde Händels Messias unter Leitung von Hanns-Friedrich Kunz mit dem Stuttgarter Hymnus-Chorknaben als CD eingespielt. Im Dezember 2001 kam das Konzert für Bandoneon und Streichorchester von Lothar Hensel zur Aufführung.

Im November 2003 brach das JuKO zu einer zweiwöchigen Japantournee mit Konzerten in Naruto, Kakogawa, Kobe und Tokyo-Yokohama auf. Im Rahmen der Initiative ²tutti pro" der Deutschen Orchestervereinigung mit der Jeunesses Musicales Deutschland und dem Verband deutscher Musikschulen steht as Junge Kammerorchester Stuttgart im Jahr 2014 unter der Patenschaft des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]