Juri Pawlowitsch Gidsenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juri Gidsenko
Juri Gidsenko
Land (Organisation): Russland (Roskosmos)
Datum der Auswahl: 26. März 1987
Anzahl der Raumflüge: 3
Start erster Raumflug: 3. September 1995
Landung letzter Raumflug: 5. Mai 2002
Gesamtdauer: 329d 22h 44min
EVA-Einsätze: 2
EVA-Gesamtdauer: 3h 43min
Ausgeschieden: Mai 2002
Raumflüge

Juri Pawlowitsch Gidsenko (russisch Юрий Павлович Гидзенко, wiss. Transliteration Jurij Pavlovič Gidzenko; * 26. März 1962 in Jelanez, Oblast Mykolajiw, Ukrainische SSR, UdSSR) ist ein ehemaliger Oberst der russischen Luftwaffe und russischer Raumfahrer. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Gidsenko besuchte in Charkow (Ukraine) die Höhere Militärfliegerschule „Sergei Gretsewets“, die er 1983 abschloss. Die nächsten vier Jahre diente er in den russischen Luftstreitkräften als Pilot im Gebiet Odessa.

Im März 1987 wurde Gidsenko als Kosmonautenanwärter ausgewählt und trat im Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum eine Grundausbildung an, die er im Sommer 1989 erfolgreich beendete. Es folgte ein Weiterbildungskurs zum Testkosmonauten. Von der Lomonossow-Universität erwarb er 1994 ein Diplom in Geodäsie und Kartografie.

Auszeichnungen[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juri Gidsenko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien