Juristische Schulung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Juristische Schulung (JuS) ist eine Fachzeitschrift, die seit 1960 monatlich im Verlag C. H. Beck erscheint.

Juristische Schulung

Fachgebiet Juristische Ausbildung
Sprache Deutsch
Verlag C.H. Beck oHG, München (Deutschland)
Erstausgabe 1960
Erscheinungsweise monatlich
Verbreitete Auflage 11.000 Exemplare
(Mediadaten 2021)
Herausgeber Michael Huber, Stephan Lorenz, Thomas Rönnau, Andreas Voßkuhle
Weblink rsw.beck.de
ISSN (Print)

Die Juristische Schulung ist eine Ausbildungszeitschrift, die eine Druckauflage von etwa 11.000 Exemplaren (2021) erreicht. Thematisch werden alle Themen im Bereich der Rechtswissenschaft und den übrigen Grundlagenwissenschaften sowie zur Kanzleiführung tangiert.

Aus den Beiträgen für die JuS hat sich die JuS-Schriftenreihe entwickelt. In dieser Schriftenreihe erscheinen Lehrbücher zu rechtswissenschaftlichen Themen. Zu den Autoren gehören u. a. Günter Jerouschek, Jürgen-Peter Graf, Uwe Murmann, Alexander Rathenau und Michael Schlitt.

Die Redaktion hat ihren Sitz in Frankfurt am Main, Verlagsort ist München.

Die Herausgeber sind Präsident des Landgerichts Passau Michael Huber, Mitglied des BayVerfGH Stephan Lorenz, Thomas Rönnau sowie der ehemalige Präsident des BVerfG Andreas Voßkuhle.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]