Justin Sullivan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Justin Sullivan

Justin Sullivan (* 8. April 1956 in Jordans, Buckinghamshire) ist ein britischer Musiker.[1] Er ist Gründungsmitglied, Leadsänger und Gitarrist der Rockband New Model Army.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sullivans Vater stammte aus Kanada[2], sein Großvater war der kanadische Schriftsteller Alan Sullivan[3][4].

Sullivan zog nach Abschluss der Schule nach London und arbeitete sechs Monate bei der London Underground.[2] Mitte der 1970er Jahre arbeitete er ein Jahr lang in einem Jugendclub in Belfast.[2] Dann zog er nach Bradford in der englischen Grafschaft West Yorkshire, um dort Friedensforschung zu studieren.[2][5]

Dort lernte er Ende der 1970er Jahre den Bassisten Stuart Morrow kennen, mit dem er anschließend in verschiedenen Bands spielte.[2][6] Eine dieser Bands war die vierköpfige Hustler Street Band.[7] Nachdem die Sängerin diese Band verlassen hatte, benannten Sullivan, Morrow und der Schlagzeuger Phil Tompkins die Band 1980 um in New Model Army.[7] Anfangs waren nur wenige Auftritte mit dieser Band geplant.[8] Wegen der positiven Resonanz des Publikums blieb die Band bestehen.

Sullivan lernte Ende der 1970er Jahre in Bradford auch seine langjährige Lebensgefährtin Joolz Denby kennen.[2][9] Diese wurde die erste Managerin der Band New Model Army[5] und hat die meisten Albumcover der Band entworfen[9].

Sullivan trat zu Beginn seiner Karriere unter dem Pseudonym Slade the Leveller auf.[10]

Neben New Model Army ist Sullivan auch Mitglied des Ensembles Red Sky Coven, das eine Mischung aus Folkmusik und Poesie präsentiert.

Sullivan komponierte zusammen mit Robert Heaton, früherer Schlagzeuger der Band New Model Army, die Musik für zwei EPs und das Studioalbum Hex von Joolz Denby.[11]

Weiterhin ist Sullivan als Solokünstler präsent; sein Debütalbum Navigating the Stars veröffentlichte er im Jahr 2003.

In den Jahren 2002 und 2003 ging er mit Dean White und Michael Dean, Mitglieder der Band New Model Army, auf eine ausgedehnte Semi-Akustik-Tour. Songs von New Model Army und eigene Stücke von Justin Sullivan interpretierten die drei in einer bislang nicht dagewesenen Art und Weise.

2021 erschien das zweite Soloalbum Surrounded.

Sullivan bekennt sich politisch zu globalisierungskritischen und kapitalismuskritischen Positionen und sieht sich selbst spirituell als Anhänger des Paganismus.[12]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[13]
Surrounded
  DE 20 04.06.2021 (1 Wo.)
  CH 58 06.06.2021 (1 Wo.)
  UK 98 04.06.2021 (1 Wo.)
Navigating by the Stars
  DE 88 04.06.2021 (1 Wo.)

→ Siehe auch: Diskografie von New Model Army für weitere Veröffentlichungen Justin Sullivans.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995: Justin Sullivan & Dave Blomberg – Big Guitars in Little Europe (Live)
  • 2003: Justin Sullivan – Navigating by the stars
  • 2004: Justin Sullivan & Friends – Tales of the road (Album Live)
  • 2021: Justin Sullivan – Surrounded

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003: Justin Sullivan – Twilight Home
  • 2003: Justin Sullivan – Ocean Rising (in zwei CD-Varianten)

Kollaborationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004/05: Justin Sullivan & Friends

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Justin Sullivan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. André Boße: Justin Sullivan: „Plötzlich merkt man, wie sich das Leben anfühlt – und es haut einen um.“ In: Galore. 4. Juli 2016, abgerufen am 19. Juni 2021.
  2. a b c d e f Oliver Schwabe: FROM HERE – 40 Jahre NEW MODEL ARMY | Rockpalast | Doku 2020. 20. Dezember 2020, abgerufen am 19. Juni 2021 (deutsch).
  3. Ulf Kubanke: New Model Army: "Ich bin nicht überrascht, dass die Regierung meine E-Mails liest" – laut.de – Interview. In: laut.de. 12. September 2013, abgerufen am 20. Juni 2021.
  4. New Model Army - Justin Sullivan - on a slow boat to Canada... In: New Model Army. Abgerufen am 20. Juni 2021 (englisch).
  5. a b Sebastian Oake: Justin Sullivan on 40 years of the New Model Army. In: Yorkshire Post. 29. Januar 2020, abgerufen am 19. Juni 2021 (englisch).
  6. New Model Army - Biography. In: New Model Army. Abgerufen am 19. Juni 2021 (englisch).
  7. a b Biography. In: Skeletal Family. 18. März 2017, abgerufen am 19. Juni 2021 (englisch).
  8. Volker Probst: New Model Army feuern zurück. In: n-tv. 26. August 2019, abgerufen am 19. Juni 2021.
  9. a b Thomas Elbern: Britische Band New Model Army - Die Unzerstörbaren. In: Deutschlandfunk. 20. November 2016, abgerufen am 19. Juni 2021 (deutsch).
  10. Stefan Glas: NEW MODEL ARMY-Interview @ UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE. In: Underground Empire. Abgerufen am 19. Juni 2021.
  11. Pierre Perrone: Robert Heaton. In: Independent. 8. November 2004, abgerufen am 19. Juni 2021 (englisch).
  12. Interview: Justin Sullivan. In: www.music-news.com. 7. September 2009, abgerufen am 11. August 2012.
  13. Chartquellen: DE CH