Jython

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jython
Erscheinungsjahr: 2000 (JPython 1997)
Entwickler: Jython Projekt
Aktuelle Version: 2.7.2  (21. März 2020)
Betriebssystem: Plattformunabhängig
Lizenz: Jython Lizenz
www.jython.org

Jython (früher JPython) ist eine reine Java-Implementierung der Programmiersprache Python und ermöglicht somit die Ausführung von Python-Programmen auf jeder Java-Plattform. Damit geht einher, dass sämtliche Java-Bibliotheken in Python-Programmen importiert und dynamisch genutzt werden können. Jython bietet im Vergleich zu CPython uneingeschränktes Multithreading, ist allerdings auf das veraltete Python 2 beschränkt.

Jython eignet sich ebenfalls gut als Skriptsprache in der Java-Entwicklung, ist allerdings konzeptionell eher auf eine vollständige Python-Implementierung als auf gute Einbettung in die Java-Welt ausgerichtet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jython wurde ursprünglich Ende 1997 entwickelt, um C durch Java für leistungsintensiven Code zu ersetzen, auf den von Python-Programmen zugegriffen wird, und wechselte im Oktober 2000 zu SourceForge. Die Python Software Foundation vergab im Januar 2005 einen Zuschuss. Jython 2.5 wurde im Juni 2009 veröffentlicht.[1]

Lizenzbestimmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Version 2.2 wird Jython (inklusive der Standardbibliothek) unter der Python Software Foundation License (v2) veröffentlicht. Ältere Versionen werden durch die Jython 2.0-, 2.1-Lizenz und die JPython 1.1.x-Softwarelizenz abgedeckt.[2]

Der Befehlszeileninterpreter ist unter der Apache Software License verfügbar.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frank Wierzbicki: Jython 2.5.0 Final is out!. 16. Juni 2009. Abgerufen am 2. Juli 2009.
  2. The Jython License. Jython's project. Abgerufen am 9. Februar 2008.
  3. Mark Lutz: Learning Python, 5th Edition, ISBN 978-1-4493-5573-9.