Käthe Wohlfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Käthe Wohlfahrt
Rechtsform GmbH & Co. OHG
Gründung 1964
Sitz Rothenburg ob der Tauber
Leitung Harald Wohlfahrt
Branche Einzelhandel mit Weihnachtsartikeln
Käthe-Wohlfahrt in Bamberg, Schaufenster mit Weihnachtsartikeln
Firmenwagen vor dem „Weihnachtsmuseum“ in Rothenburg ob der Tauber

Käthe Wohlfahrt ist ein Unternehmen mit Sitz in Rothenburg ob der Tauber, das mit Artikeln rund um Weihnachten handelt.

Firmengründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Unternehmensgeschichte begann mit einer Spieldose, die das Ehepaar Wilhelm und Käthe Wohlfahrt aus ihrer sächsischen Heimat mit nach Stuttgart gebracht hatten. Dieses weihnachtliche Utensil erregte das Interesse einer befreundeten amerikanischen Familie, die im Jahre 1963 im Hause der Familie Wohlfahrt zum Weihnachtsfest zu Besuch war. Daher beschloss Wilhelm Wohlfahrt, diesen eine ähnliche Spieldose zu schenken. Es gelang ihm, einen Händler aufzutreiben, der ihm allerdings nur einen Satz von 10 Spieldosen verkaufen wollte, da das Weihnachtsfest bereits vorüber war. Wohlfahrt kaufte diese und verschenkte ein Exemplar an das befreundete Paar. Die übrigen versuchte er in der amerikanischen Kaserne an weitere Offiziersfamilien zu verkaufen, wurde jedoch von der Militärpolizei wegen verbotener Haustürgeschäfte inhaftiert. Auf Empfehlung der Polizisten verschenkte Wohlfahrt die restlichen Spieldosen auf einem Wohltätigkeitsbasar. Dies führte dazu, dass die Wohlfahrts begannen, sich mit diesen Produkten selbständig zu machen und ein stetig erweitertes Sortiment auf den Wochenmärkten anzubieten. Im Jahr 1964 gründeten sie schließlich in Herrenberg ihr eigenes Unternehmen. Für die neue Firma wählten sie den Namen von Käthe Wohlfahrt, da Wilhelm Wohlfahrt zu dieser Zeit noch bei einem Hersteller von Computern beschäftigt war.[1][2]

Umzug nach Rothenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oldtimer vor dem Geschäft Käthe Wohlfahrt (2016)

Im Jahr 1977 erfolgte der Umzug von Herrenberg nach Rothenburg ob der Tauber. Hier wurde das erste Fachgeschäft für Weihnachtsartikel, „Käthe Wohlfahrts Christkindlmarkt“, eröffnet. Zu dem Sortiment erzgebirgischer Weihnachtsspieldosen gehörte auch ein Nachfolgemodell der „Christi Geburt-Spieldose“, die die Wohlfahrts ihren Freunden geschenkt hatten. In den Folgejahren wurden weitere Weihnachtsgeschäfte eröffnet.[1] Die Firma unterhält Filialen in Berlin, Nürnberg, Bamberg, Oberammergau, Miltenberg, Heidelberg und Rüdesheim am Rhein. Außerdem sind in Riquewihr in Frankreich, in Brügge in Belgien sowie in Stillwater, Minnesota (USA), Geschäfte zu finden. Daneben werden Stände auf Weihnachtsmärkten betrieben.

Im Hauptgeschäft in Rothenburg ob der Tauber befinden sich ein Weihnachtsmuseum und eine Weihnachtsausstellung. Zum Sortiment gehört alles von Kerzen, Christbaumkugeln bis hin zu Räucherkerzen, Krippen und Nussknackern. Der Laden ist das ganze Jahr über geöffnet.

Im Jahr 1991 begann das Unternehmen damit unter dem Namen „Rothenburger Weihnachtswerkstatt“ eigene Produktlinien aufzubauen. Im Jahr 2011 kam zudem ein eigenes Weihnachtsmuseum hinzu, in dem die Geschichte der deutschen Weihnacht präsentiert wird.[3] Mit dem Tod von Wilhelm Wohlfahrt am 5. Mai 2001 übernahm Harald Wohlfahrt, der Sohn des Gründerpaares, die Geschäftsleitung. Im Jahr 2014 feiert das Unternehmen das 50-jährige Firmenjubiläum.[1]

Die Firma hat einen hohen Bekanntheitsgrad über den deutschsprachigen Raum hinaus. Gerade das Stammhaus in Rothenburg ob der Tauber ist das Ziel vieler Touristen aus Japan und den USA. In diesen Ländern werden Besuche bei Käthe Wohlfahrt als Teil von Deutschland- oder Europareisen angeboten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Käthe Wohlfahrt (Hrsg.): Nussknacker Gestalt und Geschichte. Käthe Wohlfahrt GmbH und Co. OHG, Rothenburg ob der Tauber 2003, ISBN 3-00-012386-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Käthe Wohlfahrt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Die Entstehungsgeschichte der Weihnachtswelt auf wohlfahrt.com
  2. Käthe Wohlfahrt auf handwerkskunst.net
  3. Das Deutsche Weihnachtsmuseum auf weihnachtsmuseum.de